Mittwoch, 13. Dezember 2017

Unlike - C. M. Spoerri

Unlike - C. M. Spoerri
"Unlike" ist ein Liebesroman aus der Feser von C. M. Spoerri und ist bereits 2016 im Sternensand Verlag erschienen. Er handelt von Evan, einem New Yorker, und Sara, einer jungen Britin. Die Geschichte findet im Weihnachten statt und bietet somit einen schönen Schauplatz.

  • Softcover: 348 Seiten
  • Verlag: Sternensand Verlag (11.12.2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3906829289
  • Preis Softcover/EBook: 12,95 €/6,99 €

Der Klappentext:

Evan hat in seinem Leben schon viel Mist gebaut, doch seit fünf Jahren ist es ihm gelungen, nicht mehr auf die schiefe Bahn zu geraten. Er wohnt in New York, hat einen Job, eine Wohnung, keine nervigen Freunde ... alles wäre eigentlich so weit in Ordnung - abgesehen von der bescheuerten Weihnachtszeit, die gerade in vollem Gange ist. Und ausgerechnet jetzt mischt sich auch noch der schwule Nachbar in sein Leben ein. Dieser kann nicht mehr mit ansehen, wie Evan sich abkapselt, und plant deswegen über eine Single-Plattform ein Date für ihn. Sara, eine Londoner Studentin, wird für eine ganze Woche anreisen. Allerdings in der falschen Annahme, dass sie mit Evan gechattet hat und er sich auf ihren Besuch ebenso freut wie sie. Als wäre das nicht schon verheerend genug, ist Sara auch noch das komplette Gegenteil von ihm. Sie LIEBT Weihnachten und kommt einzig und allein nach New York, um hier den romantischsten Urlaub ihres Lebens zu verbringen - zusammen mit Evan.


Die Charaktere:

Evan - Protagonist Nummer 1. Er lebt in New York und liebt die Stadt eigentlich auch. Wenn da nicht dieser ewige Weihnachtstrubel wäre, denn ja, Evan mag Weihnachten nicht, und das ist noch nett ausgedrückt. Generell ist er eher der Pessimist und lebt gefühlt nur von einem Tag zum anderen. Allerdings hat er bisher auch nicht das anständigste Leben gelebt und mit persönlich gefällt seine Art sehr. Jedenfalls für eine Geschichte ist sie unglaublich unterhaltsam. Ich liebe sarkastische Menschen :3

Sara - Protagonist Nummer 2. Oder auch Protagonistin. Sie lebt in London und ist das genaue Gegenteil von Evan. Sie liebt Weihnachten, sie liebt die Stimmung, die damit verbunden wird, und das Einzige, das die beiden möglicherweise gemeinsam haben, ist ihre Liebe zu New York. Und dann ist da noch "Sam". Der mysteriöse Chat-Partner aus New York, den sie auf ihrem Weihnachtstrip nach New York endlich kennenlernen will. Sara ist eine überschwängliche und fröhliche Persönlichkeit, mit der bestimmt jedes Gespräch einfach und jede Zeit schön werden kann. Aber sagt das mal Evan.


Meine Meinung:

Der Klappentext hat mich sofort angezogen. Ganz ehrlich, wer da nicht schon ein dickes, hämisches Grinsen auf die Backen bekommt, dem kann ich nicht helfen. Ich liebe solche Charakter-Konflikte. Mehr Zündstoff kann es ja kaum geben.

Aber kommen wir zum Schreibstil. Corinne erzählt die Geschichte jeweils aus den Perspektiven von Evan und Sara, beide Perspektiven werden im Ich-Stil erzählt. Das gibt dem Leser natürlich einen tollen Einblick in die Gedanken und Gefühle (egal, ob positiv oder negativ :p) der Protagonisten und birgt dadurch so einige Szenen, bei denen man auch gerne mal im Zug laut auflacht. Trotz der extrem unterschiedlichen Charaktere hat Corinne es geschafft, beide sehr gut auseinanderzuhalten und ihnen ihre Persönlichkeit zu lassen.

So kommen wir zu den Charakteren. Evan und Sara, aber auch ein paar "Nebenrollen", die sicherlich erwähnenswert sind. Ich liebe das Protagonistenpaar. Sie sind einfach so herrlich. "Gegensätze ziehen sich an" bekommt hier eine ganz neue, extremere Bedeutung, denn extremer könnten die Gegensätze nicht sein. Aber das macht es einfach so spannend. Geschichten mit Hasslieben sind wirklich die unterhaltsamsten. Ich glaube, ich hatte durch die zwei einen Grinse-Muskelkater. Evan, der Weihnachten über alles hasst und sich am liebsten total abschotten will, und Sara, die genauso gut ein Elf vom Weihnachtsmann sein könnte. Aber niemand kann Saras Charme lange wiederstehen. Und dann ist da noch "Sam". Haha. Nein, Sam gibt es nicht. Dafür aber einen schwulen Nachbar von Evan, der seine Finger im Spiel hat und immer wieder für einen Lacher gut ist.

Die Geschichte ist toll. Was soll ich sagen. Wenn ich die Charaktere so dermaßen liebe, kann die Geschichte ja wohl kaum schlecht sein. Es ist eine Liebesgeschichte, die hier und da auch ein bisschen das Blut in Wallung kommen lässt, und sich auch darum dreht, einen möglicherweise gebrochenen Menschen wieder ins Leben zurückzuholen. Ich liebe die Entwicklung. Es ist nicht alles immer leicht, aber das soll es ja auch nicht immer sein. Und sowohl Evan als aus Sara zeigen Seiten, die man ihnen eventuell nicht zugetraut hätte ;)

Alles in allem kann ich nur sagen, dass das Buch für jeden Romance-Liebhaber ein MUSS ist. Es kommen ein paar Erotik-Szenen drin vor, aber wenn ich nicht über deren Plattheit schimpfe, kann es nicht allzu schlimm sein :D Ich liebe "Unlike". Sucht ihr noch ein Buch für über Weihnachten, empfehle ich es euch sehr gerne! Witzige Charaktere, witzige Entwicklungen und eine völlig andere Weihnachtsgeschichte, die sich flüssig und in einem Rutsch lesen lässt. Merry Christmas, meine Lieben! 5 von 5 Sternen!
Eure Caro

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts