Samstag, 30. September 2017

[Werbung] GötterFunke: Hasse mich nicht - Marah Woolf

Hasse mich nicht - Marah Woolf**
»Hasse mich nicht« ist der zweite Band der GötterFunke-Trilogie von Marah Woolf, die bei Dressler erscheint. Wir sind mitten in der Geschichte um Jess und Cayden, die sich nach dem Sommercamp Sorgen machen müssen, was Agrios nun plant. Hier noch mal der Link zu der Rezension von Band 1.


Seitenzahl Print: 464
Verlag: Dressler
Erscheinungstermin: 25. September 2017
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3791500416
Preis eBook/Print: 9,99 €/18,99 €

Der Klappentext:

Das neue Schuljahr beginnt und Jess versucht, Cayden zu vergessen, nach allem, was er ihr angetan hat. Aber Zeus und seine Götter haben anscheinend andere Pläne, und schon am ersten Schultag steht Cayden plötzlich vor ihr. Schwebt Jess etwa in Gefahr? Ist Agrios ihr womöglich nach Monterey gefolgt? Jess möchte nicht in den Kampf der Götter hineingeraten, sondern wünscht sich ein ganz normales Leben. Aber was ist schon normal, wenn man die Welt der Götter sehen und betreten kann? Und vor allem: Wie lange kann sie Cayden wirklich hassen?

Die Charaktere:

Jess - Das ganze Buch hindurch ist Jess von einer ziemlichen Wut beherrscht. Nicht nur gegenüber Cayden, auch Robyn, den Göttern und ein Stück weit ihrer Mutter gegenüber. Was aber bei der Vergangenheit und Vorgeschichte kein Wunder ist. Sie ist extrem misstrauisch und auch ihre ehemalige beste Freunde Robyn macht es nicht besser. Ich hatte gelgentlich das Gefühl, dass Cayden ihr Vertrauen in Männer und ihr Selbstvertrauen auf null geschrumpft hat.

Cayden - Er ist nach wie vor unverbesserlich und ein Womanizer. Ich bin mir nicht ganz sicher, ob er zwischenzeitlich nicht absichtlich Jess wehtun wollte. Trotzdem taucht er fast immer zum richtigen Zeitpunkt auf. Aber na ja, Karma ist fies und seine Heimlichtuereien gegenüber Jess tragen nicht zum Bessern der Situation bei.

Meine Meinung:

Zweite Bände sind immer schwierig. Man muss versuchen, der tollen Erstes-Kennenlernen-Stimmung von Band 1 wenigstens  gleichzukommen und gleichzeitig auf das Finale hinarbeiten.

Der Schreibstil ist genauso toll wie in Band 1. Sehr flüssig und nicht ausschweifend, dabei werden aber trotzdem keine wichtigen Details vergessen. Ich liebe Marah Woolf für ihre Jugendromane. Sie kann sich einfach sehr gut in Teenager reinversetzen.

Die Geschichte bezieht sich anfangs auf Jess' familiäre Situatiuon, dennoch ist die Liebesgeschichte zwischen ihr und Cayden immer im Hintergrund vorhanden und geht nicht verloren. Ab diesem Band steht aber vor allem auch ihre Diafani-Gabe sehr present, die eben auch den Krieg zwischen den Göttern beeinflussen kann. Die Geschichte kommt generell sehr gut voran. Langeweile kommt für mich nicht auf und Action ist kein Fremdwort für Marah Woolf.

Die Charaktere gefallen mir grunfsätzlich sehr gut, auch in diesem Band. Ihr Handeln ist für mich größtenteils nachvollziehbar und auch wenn Jess gelgentlich etwas sehr zynisch und verbittert wirkt, kann ich nicht mit Sicherheit sagen, ob ich mich an ihrer Stelle anders verhalten würde. Vermutlich nicht. Apoll, mein Liebling, hätte gerne ein paar mehr Auftritte haben können. Außerdem lernen wir jemand Neues kennen - Mateo. Der Jess schöne Augen macht und sie aus so manch prekärer Situation rettet. Sehr zu Caydens Missfallen.

Generell wurde Band 2 dem Auftakt der Trilogie gerecht, auch wenn Robyn und Jess für mich teilweise doch ein wenig übertrieben gehandelt haben, obwohl Teenies natürlich ziemlich Hormongesteuert sind. Das Ende ist übrigens ein ganz böser Cliffhanger.


4 von 5 Sternen für diesen gelungenen zweiten Band!
Eure Caro



Danke an die Verlagsgruppe Oetinger für das Rezensionsexemplar.

* Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung
* Der Link führt euch auf die Seite des Verlags, damit ihr das Buch kaufen könnt!

Werbung, da Markennennung und es ein kostenloses Rezensionsexemplar ist.
Bilder und Klappentext wurden vom Verlag bereitgestellt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts