Sonntag, 13. August 2017

Myriad High: Was Hannah nicht weiß - Carly Wilson

Myriad High - Was Hannah nicht weiß
Carly Wilson
"Was Hannah nicht weiß" ist der erste Band der Serie rund um die Myriad High, einer außergewöhnlichen Schule, die vor Technologie und Wunderkindern nur so strotzt. Im Mittelpunkt stehen das Trio Hannah, Sophie und Cloe. Myriad High ist eine Young-Adult-Reihe mit folgeschweren Rätseln im Mittelpunkt. Vielen Dank an den dtv-Verlag für das Rezensionsexemplar.

  • Softcover: 256 Seiten
  • Verlag: dtv Verlagsgesellschaft (04. August 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3423740310
  • ISBN-13: 978-3423740310


Der Klappentext

Endlich Highschool, endlich Internat. Für Hannah, Chloe und Sophie beginnt ein neuer Lebensabschnitt. Aber nicht alles läuft so glatt wie erträumt. Bei der Zimmervergabe machen die Freundinnen sich gleich die einflussreiche Allyssa Snyder zur Feindin. Und irgendjemand scheint von den unter Verschluss gehaltenen Todesumständen von Hannahs Vater zu wissen ...

 
Die Charaktere

Es gibt in der Myriad High eine ganze Menge Charaktere, die ich euch vorstellen müsste. Deswegen mache ich eine kurze Zusammenfassung:

Hannah, Sophie und Chloe sind meiner Meinung nach die drei Protagonistinnen in der Geschichte. Oder in der ganzen Reihe. Sie sind unzertrennlich und kennen sich schon seit der Middle School. Hannah ist die Tochter des verstorbenen Direktors und die Künstlerin unter den Dreien. Chloe ist die Tochter des Hausmeisters von Myriad und ein absoluter Nerd. Über Sophie erfährt man noch am Wenigsten. Aber ... sie ist ein liebenswürdiges Schickchen, ein bisschen naiv, aber genau deswegen hat man das Bedürfnis, sie zu beschützen.

Ryan und Evan sind zwei der drei Externas von Myriad High. Eigentlich dürften auf die High School nur Kinder von Eltern, die bei Myriad (ein Unternehmen) angestellt sind. Die zwei bilden eine Ausnahme aus Gründen, die ihr im Laufe des Buches erfahren werdet.

Alyssa und Caitlin sind die ... ich nenne sie jetzt mal "Gegenpole" zu unserem Lieblingstrio. Alyssa - eigentlich auch Externa - findet recht schnell ihren Nutzen in Cait und die zwei sind ... na ja, wie es die Zicken in High-School-Dramen eben sind :D

Danach gibt es wirklich noch eine Menge Charaktere, die ihr alle kennenlernen müsstet ... aber bei aller Liebe, ellenlange Rezis wollt ihr auch nicht lesen :D


Myriad ist ja schon etwas komplex. Aber keine Angst, euch wird am Anfang des Buches alles genauestens erklärt ;) Aber im Zentrum steht eben die private High School, auf der sich eben jeder kennt. Und plötzlich sind da diese drei neuen Gesichter - Ryan, Evan und Alyssa. Und mit ihnen kommen die komischen Geschehen um das Trio und ihre Freunde. Und dann ist da noch diese komische Anziehungskraft zwischen Ryan und Hannah, die ja eigentlich in ihren Kindheitsfreund verliebt ist.

Der Schreibstil der Autorin ist schön locker-flockig für einen Schul-Roman. Wir lernen die Charaktere zu genüge kennen, da die Kapitel nicht nur von einer Person aus erzählt werden. Nein, wir erfahren sie aus mehreren Perspektiven - und auch dann aus der Beobachter-Perspektive, was ich persönlich erfrischend finde, nach den ganzen Ich-Perspektiven in solchen Roman. Auch wenn dann immer eine Person im Fokust stand, hat man trotzdem nicht immer jeden Gedanken erfahren.

Die Geschichte an und für sich gefällt mir super. Chloe ist mein Liebling. Es sollte viel mehr Nerd-Frauen in Büchern geben. Auch wir sind stark und können durchaus technik-affin sein :p Aber auch die anderen Charaktere haben mir sehr gut gefallen. Niemand ist aus seinem Muster gefallen. Hier und da habe ich manches Verhalten etwas zu naiv empfunden, aber hey ... die Mädels und Jungs sind 15/16 ... Wer weiß schon, wie ich mich da verhalten habe.

Die Storyline an und für sich finde ich sehr gut für einen Auftakt. Es ist spannend, aber nicht zu unlogisch. Und die Cliffhanger, die eingebaut wurden ... Vielen Dank, Miss Wilson. Wie soll man so geduldig auf Band 2 warten?

Ich kann das Buch wärmstens jedem Schulkind und Schulkind im Herzen empfehlen (ich bin auch eins :D). Es ist erfrischend leicht und fesselt einen an schönen, sonnigen Tagen. Ich hätte zwar ein oder zwei Dinge ein bisschen besser ausgearbeitet, aber das tut der Geschichte auf jeden Fall keinen Abbruch. 4 von 5 Sternen <3

Eure Caro

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts