Samstag, 24. Juni 2017

Das unglaubliche Leben der Jessie Jefferson - Paige Toon

Das unglaubliche Leben der Jessie Jefferson - Paige Toon

Das unglaubliche Leben der Jessie Jefferson - Paige Toon
Das unglaubliche Leben der Jessie Jefferson“ von Paige Toon ist der dritte Band der Reihe rund um die Tochter des Rockstars Johnny Jefferson. Nach den beiden Vorbänden „Das verrückte Leben der Jessie Jefferson“ & „Das wilde Leben der Jessie Jefferson“ war ich sehr gespannt, wie es nun mit Jessie in der Welt der Sternchen und des Glamours weitergeht.Alle Bände sind im HarperCollins Verlag erschienen.



Broschiert: 304 Seiten
Verlag: HarperCollins; Auflage: 1 (8. Mai 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 395967094X
Preis Broschiert: 14,99€
Preis eBook: 12,99€
Originaltitel: All About The Hype



Klappentext

Willkommen in der Welt der Stars und Sternchen! Inzwischen ist Hollywood ihr Zuhause. Jetzt tritt Jessie Jefferson selbst ins Rampenlicht und kann erste Erfolge als Sängerin mit ihrer Band feiern. Ihr Leben scheint perfekt – bis auf die Tatsache, dass sie ihre Beziehung mit dem heißen Gitarristen Jack geheim halten muss. Spielt Jack vielleicht nur mit ihr? Der Besuch ihres Exfreundes aus England lässt Zweifel in Jessie aufkommen: Ist dieses glamouröses Leben wirklich das, was sie will?





Das Cover des Buches gefällt mir wirklich gut. Es passt perfekt zu den vorherigen Bänden. Man sieht im Vordergrund ein Mädchen, wahrscheinlich Jessie, die auf den Leser zugelaufen kommt und im Hintergrund erstrahlt die Skyline einer Stadt, vielleicht Los Angeles. Es ist in den Farbtönen blau und pink gehalten, die gut miteinander harmonieren.



Ich muss ja zugeben, dass die vorherigen Bände mich beide nicht so fesseln konnte, wie es die Bände um Johnny Jefferson tun konnten. Ich bin einfach mit Jessies Art und Weise nicht wirklich warm geworden. Ihr Charakter erschloss sich mir nicht ganz und zudem hatte sie für meine eine eher unsympathische Aura.



Auch in diesem Band hat sich dazu nicht viel verändert.



Mich konnte die Autorin mit diesem Buch nicht in ihren Bann ziehen. Ihr sonst so spannender und fesselnder Schreibstil wirkte hier eher blass und uninspiriert. Das ist man so gar nicht von Paige Toon gewöhnt.



Auch die Handlung an sich war mir zu oberflächlich. Irgendwie war alles wunderbar, kaum Probleme und wenn doch, dann war Johnny sofort da um seiner Tochter alle Steine aus dem Weg zu räumen. Natürlich macht man dies als Vater, aber dadurch erschien mir die gesamte Handlung sehr actionlos und wenig spannend.



Die Liebesgeschichte zwischen Jessie und Jack war auch sehr blass und unspektakulär. Außer ein paar vertrauten Blicken und sich küssen war da nichts. Da Jack schon immer vom Charakter her von Paige Toon sehr blass gehalten wurde, konnte man sich auch nicht in ihn hineinversetzen. Mir kam es nicht wirklich wie eine richtige Liebesgeschichte vor. Dazu hat mir die Vertrautheit und alles gefehlt, was man aber erstaunlicherweise damals bei Tom schon gespürt hatte, das es bei den beiden da war.



Jessie lernt auch viele Sternchen der Glamourwelt kennen und findet neue Freunde, die teilweise Johnny ein Dorn im Auge sind, aber selbst diese kleinen Dramen sind nicht wirklich spannend. Einzig Jessies 16. Geburtstag und damit ihr erster ohne ihre Mutter, war anrührend beschrieben.



Fazit



Mich konnte das Buch leider nicht zu 100% überzeugen. Es war recht flach bzw. blass von der Handlung und manchen Charakteren her. Ich habe die Geschichte rund um Johnny und Meg sehr geliebt, aber damit kann diese Reihe leider absolut nicht mithalten. Es ist ein gutes Buch für zwischendurch mit wenig Tiefgang. Für mich leider nur ein schwacher Abschluss der Reihe.

Eure Michelle 

Mein Dank geht an den HarperCollins Verlag, dass ich das Buch lesen durfte! Vielen Dank
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts