Sonntag, 16. April 2017

Manche Tage muss man einfach zuckern - Tamara Mataya

Manche Tage muss man einfach zuckern - Tamara Mataya 
Manche Tage muss man einfach zuckern - Tamara Mataya

"Manche Tage muss man einfach zuckern" ist von Tamara Mataya geschrieben worden. Es handelt von Dauersingle Sarah, die auf der Suche nach der großen Liebe nun auf eine Internetseite setzt.

  • Taschenbuch: 352 Seiten
  • Verlag: Heyne Verlag (10. April 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453421698
  • Preis Taschenbuch: 9,99€
  • Originaltitel: Missed Connections

Klappentext
Dauersingle Sarah hat die fixe Idee, dass die große Liebe auf der Internetseite »Missed Connections« auf sie wartet. Die Plattform richtet sich an all diejenigen, die ihren Traumpartner schon auf den Straßen von New York gesehen haben, aber nicht mutig genug waren, ihn anzusprechen. Doch Sarahs Mr. Right hat sie wohl noch nicht entdeckt, und so fängt sie eine Affäre mit Jack an, dem attraktiven Bruder ihres Mitbewohners. Er schafft es, ein wenig unverbindlichen Spaß in ihr Leben zu bringen. Doch dann taucht ein anonymer Verehrer auf »Missed Connections« auf …
Mich hat das Cover sofort in seinen Bann gezogen. Sobald man einen Blick darauf wirft, wird man irgendwie glücklich. Mich macht das Cover jedenfalls mit seinen tollen farbenfrohen Akzenten sehr fröhlich. Der titel tut dann sein übriges.

Die Geschichte handelt von Sarah. Sie ist Dauersingle und möchte an ihrer Situation etwas ändern. Dazu möchte sie die Internetseite "Missed Connections" verwenden. Das Prinzip der Seite ist relativ einfach. Wenn man seinen Traumpartner schon mal auf den Straßen von New York gesehen hat, kann man darüber eine "Suche" aufgeben. Leider sucht noch niemand nach Sarah, sodass sie eine Affäre beginnt. Bis eben doch jemand nach ihr sucht.

Der Schreibstil lässt sich sehr flüssig und locker lesen. Man fliegt förmlich durch die Seiten. Sarah ist ein toller Hauptprotagonist, die mit viel Humor und Witz überzeugen konnte. Es hat sehr viel Spaß gemacht, Sarahs Weg mitzugehen.

Sarah ist als Charakter sehr gut ausgearbeitet, aber auch die anderen Charaktere konnten mich überzeugen. Das buch konnte mich einfach völlig in seinen Bann ziehen. Es hat echt viel Lachpotential.

Fazit

Mir hat das buch sehr gut gefallen. Sarah ist eine sympathische Protagonistin, die uns einen Einblick in ihre Leben gewährt. Das Buch ist herrlich witzig und lässt sich flüssig lesen. Ich kann es euch wirklich nur ans Herz lesen. Lasst euch von Sarah verzaubern!
Eure Michelle 

Mein Dank geht an den Heyne Verlag, dass ich das Buch lesen durfte! Vielen Dank

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts