Sonntag, 5. März 2017

Imagines: Dein Star ganz nah - Storys - Anna Todd

Imagines: Dein Star ganz nah - Storys - Anna Todd
Imagines: Dein Star ganz nah - Storys - Anna Todd

Imagines: dein Star ganz nah - Storys“ ist eine Kurzgeschichtensammlung von einigen Wattpad-Autoren und wurden von Anna Todd herausgegeben. Das Buch enthält mehrere Kurzgeschichten über Stars wie One Direktion, Selena Gomez und noch vielen weiteren.

  • Broschiert: 784 Seiten
  • Verlag: Heyne Verlag (13. Februar 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453420039
  • Preis Broschiert: 14,99€
  • Preis eBook: 11,99€
  • Originaltitel: Imagines - Anthology Book 1

Klappentext
Manchmal verschwinden wir gerne in eine Fantasiewelt, die uns den Alltag versüßt und unsere Vorstellungskraft anregt. Genau das tun auch die Autoren dieses Bandes. In Imagines bringen namhafte Autoren, allen voran Anna Todd, uns mit unseren liebsten Prominenten zusammen und erzählen Geschichten voller Ruhm, Glamour, Leidenschaft und Liebe.

Das Cover ist pink. Also wirklich richtig pink. Ich mag pink, aber hier „knallt“ es mir wirklich zu sehr. Mit dem Schwarz und dem Weiß könnte es ganz nett sein, aber mir persönlich gefallen auch die ganzen Aufzählungen der Autorennamen ganz unten nicht. Das zerstört irgendwie das Gleichgewicht der Aufteilung. Das Buch sticht auf jeden Fall ins Auge, wenn auch bei mir nicht im positiven Sinne.
Der Klappentext klingt dann schon eher interessant.

Das Prinzip des Buches ist relativ einfach. Es handelt sich um Fanfictions über bekannte Stars von Wattpad-Autoren geschrieben und von Anna Todd veröffentlicht. Stars sind dabei unter anderen Selena Gomez, Zayn Malik, Cameron Dallas, Jennifer Larwence und noch viele weitere.

Insgesamt sind es 34 Kurzgeschichten über verschiedene Stars.

Der Leser tritt selbst als Hauptperson in die Geschichte ein bzw. wird er integriert. Die Idee dahinter fand ich sehr interessant und spannend.

Einige der Geschichten fand ich auch wirklich gut! Bei anderen jedoch war mir die Handlung zu weit daher geholt oder der Schreibstil hat mir nicht gefallen. Das ist bei fast 33 mir völlig fremden Autoren auch nicht verwunderlich.

Ich denke, man muss Kurzgeschichten mögen und für neue Dinge offen sein, dann kann das Buch wirklich richtig gut sein. Ich habe nichts gegen Kurzgeschichten, aber wie oben erwähnt, waren sie teilweise nichts für mich. Auch waren es ganz schön viele auf einen Haufen. Ich musste mich auch an das ständig angesprochen werden (zum Beispiel: „Du schmollst.“) erst mal gewöhnen, da es doch ungewöhnlich ist.

Am Ende werden nochmal alle Autoren vorgestellt.

Fazit

Die Idee hinter dem Buch fand ich sehr interessant. Mir persönlich haben nicht alle Geschichten/Schreibstile zugesagt. Das Cover konnte mich leider auch nicht einfangen und es waren mir zu viele Kurzgeschichten auf einen Haufen. Schade!
Eure Michelle 

Mein Dank geht an den Heyne Verlag, dass ich das Buch lesen durfte! Vielen Dank

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts