Dienstag, 3. Januar 2017

Das dunkle Herz des Waldes - Naomi Novik

Das dunkle Herz des Waldes - Naomi Novik

Das dunklen Herz des Waldes - Naomi Novik
„Das dunkle Herz des Waldes“ von Naomi Novik ist ein richtig spannender Fantasyroman, der mich überrascht hat. Es ist das erste Buch, dass ich von der Autorin gelesen habe. Das Cover ist einfach so schön!

  • Gebundene Ausgabe: 576 Seiten
  • Verlag: cbj (21. November 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3570172686
  • Preis Hardcover: 17,99€
  • Preis eBook: 13,99€
  • Originaltitel: Uprooted

Klappentext
Agnieszka liebt das Tal, in dem sie lebt: das beschauliche Dorf und den silbern glänzenden Fluss. Doch jenseits des Flusses liegt der Dunkle Wald, ein Hort böser Macht, der seine Schatten auf das Dorf wirft. Einzig der »Drache«, ein Zauberer, kann diese Macht unter Kontrolle halten. Allerdings fordert er einen hohen Preis für seine Hilfe: Alle zehn Jahre wird ein junges Mädchen ausgewählt, das ihm bis zur nächsten Wahl dienen muss – ein Schicksal, das beinahe so schrecklich scheint wie dem bösen Wald zum Opfer zu fallen. Der Zeitpunkt der Wahl naht und alle wissen, wen der Drache aussuchen wird: Agnieszkas beste Freundin Kasia, die schön ist, anmutig, tapfer – alles, was Agnieszka nicht ist. Niemand kann ihre Freundin retten. Doch die Angst um Kasia ist unbegründet. Denn als der Drache kommt, wählt er nicht Kasia, sondern Agnieszka.
Der Hauptgrund, wieso ich das Buch lesen wollte, war dieses unbeschreiblich tolle Cover! Ich liebe einfach die Gestaltung des Covers. Der dunkle Wald im Hintergrund und das Mädchen, dass in den Wald schaut, ist einfach toll. Das Mädchen ist gewiss Agnieszka.

Der Klappentext beschreibt den Anfang der Geschichte sehr gut. Agnieszka liebt ihr Tal sehr. Dort kommt alle 10 Jahre der Drache, ein Magier, der den dunklen Wald in Schach hält, und sucht sich ein Mädchen unter den Dorfbewohnern aus. Dieses Mädchen muss etwas besonderes sein, dass sie ausgewählt wird. Alle rechnen damit, dass ihre beste Freundin Kasia ausgewählt wird, da sie einfach perfekt ist. Agnieszka dagegen ist eher bodenständig und tollpatschig. Trotzdem wird sie vom Drachen ausgewählt.

Das Buch hat von Anfang an eine sehr besondere Wirkung ausgestrahlt. Das Setting ist besonders. Die Täler rund um den Wald und der Wald an sich wurden sehr gut dargestellt.

Der Schreibstil ist, wie das meiste am Buch, sehr besonders. Sehr bildlich und beschreibend mit wenig wörtlicher Rede wird die Handlung erzählt. Die Dialoge sind sparsam eingesetzt, aber trotzdem entsteht ein wirklich magisches Feeling.

Agnieszka ist zu Beginn der Geschichte eher naiv und schwach, doch sie entwickelt sich mit der Handlung positiv weiter. Auch der Drachen öffnet sich immer mehr. Besonders die Beziehung zwischen den beiden fand ich am Anfang sehr verwirrend, aber trotzdem interessant.

Die Handlung ist spannend und komplex. Man wird in ihren Sog gezogen. Besonders den Wald fand ich gut beschrieben. So duster und gefährlich, eben alles was die dunkle Magie symbolisiert.

Fazit

Ein toller Roman, der mit dem Setting des Dunklen Waldes und den spannenden Fantasyelementen überzeugen konnte. Das Buch hat eine ganz eigene Aura, die sich während des Lesens ausbreitet. Für mich persönliches Empfinden hätte es ein bisschen öfter wörtliche Rede bzw. Dialoge geben können. Trotzdem kann das Buch fesseln. Ich kann es jedem Fantasyfan empfehlen. 
Eure Michelle 

Mein Dank geht an den Cbj Verlag, dass ich das Buch lesen durfte! Vielen Dank

Kommentare:

  1. Hey,
    Ich habe gerade deinen Blog entdeckt und er gefällt mir richtig gut. Ich habe deinen Blog auch gleich mal abonniert. :D Vielleicht hast du ja Lust auch bei mir mal vorbeizuschauen. Darüber würde ich mich sehr freuen. :)
    LG Benedikt von
    http://beneaboutbooks.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Beliebte Posts