Freitag, 23. Dezember 2016

Das wilde Leben der Jessie Jefferson - Paige Toon

Das wilde Leben der Jessie Jefferson - Paige Toon 

Das wilde Leben der Jessie Jefferson - Paige toon
Das wilde Leben der Jessie Jefferson“ ist der zweite Band von Paige Toon, der sich um Jessie dreht, die uneheliche Tochter des weltberühmten Rockstars Johnny Jefferson.

  • Broschiert: 304 Seiten
  • Verlag: HarperCollins; Auflage: 1 (5. Dezember 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3959670680
  • Preis Broschiert: 15,00€
  • Preis eBook: 12,99€
  • Originaltitel: I Knew You Were In Trouble

Klappentext
Kaum hat Jessie die Neuigkeit verdaut, dass Rockstar-Legende Johnny Jefferson ihr echter Dad ist, steht ihre Welt kopf! Ständig lauern ihr Papparazzi auf und sie kann keinen Schritt mehr ohne Bodyguard machen. Zum Glück steht der gut aussehende Tom ihr in diesem Chaos bei, und ihre Beziehung wird immer intensiver. Aber plötzlich taucht der heiße Gitarrist Jack, den Jessie bereits abgeschrieben hatte, wieder in ihrem Leben auf. Doch welchem der beiden Jungs ihr Herz gehört, ist nicht einzige schwierige Entscheidung, die sie treffen muss …

Das Cover vom Band zwei passt perfekt zum Band eins! Die Cover vermitteln eine Leichtigkeit und Fröhlichkeit, die passend für das Setting der Reihe sind! L.A. spiegelt sich in dem leichten rosa und den tollen angedeuteten Schatten wieder. Richtig schön!

Das wilde Leben der Jessie Jefferson“ schließt unmittelbar an den ersten Band an. Jessie ist wieder in England und lebt ihr Leben fast normal weiter. Niemand soll wissen, dass sie die Tochter des berühmten Rockstars Johnny ist. Gleichzeitig verarbeitet sie die „Trennung“ von Jack und geht eine neue Bindung zu Tom ein, den sie schon im ersten Band toll fand.

Schon bald geht einiges schief und Jessie wird mit neuen Problemen konfrontiert. Ob sie damit umgehen kann?

Den Schreibstil finde ich in diesem Band schon besser als im ersten. Paige Toon kan so schön locker und flüssig schreiben, jedoch nervt mich Jessies Art einfach zu sehr.

Die Charakter sind teilweise sehr interessant gestaltet. Ich finde Jack sehr spannend, da man wenig von ihm erfährt. Jedoch muss ich wieder zugeben, dass ich Jessie nicht mag. In diesem Band verhält sie sich noch schrecklicher als im ersten. Sie ist pubertär, naiv und gleichzeitig tut sie so, als wäre sie schon erwachsen und hätte richtig viel Ahnung vom Leben.

Johnny und Meg sind wieder richtig toll. Die Szenen mit der Familie gefallen mir immer richtig gut! Schade, dass sie nicht öfter im Buch eine Rolle spielen.

Das Ende des buches ist relativ abgeschlossen. Ich bin wirklich gespannt, wie es weitergeht. Nicht, weil ich Jessie mag, sondern weil ich mich einfach noch nicht von Johnny und Meg trennen möchte. Durch die Bücher über Jessie kann man indirekt noch an ihrem Leben teilhaben. Außerdem finde ich das Cover vom nächsten Band echt toll.

Fazit

Leider ist mir Jessie in diesem Band nicht näher ans Herz gewachsen. Jack ist ein interessanter Charakter, der vielversprechend klingt. Vielleicht entwickelt sich Jessie in L.A. weiter und wird ein bisschen reifer. Ich bin schon sehr gespannt!

Eure Michelle 

Mein Dank geht an den HarperCollins Verlag, dass ich das Buch lesen durfte! Vielen Dank


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts