Sonntag, 6. November 2016

Rosemary Beach Serie: Up in Flames - Abbi Glines

Rosemary Beach: Up in Flames - Abbi Glines

Rosemary Beach: Up in Flames - Abbi Glines
Up in Flames“ ist der 14. Band der Rosemary Beach Serie von Abbi Glines. Lange mussten wir auf den finalen Band der Reihe um die liebenswürdige Sippe in Rosemary Beach warten, aber jetzt ist er endlich da. Wie es wohl enden wird?

  • Taschenbuch: 288 Seiten
  • Verlag: Piper Taschenbuch (1. September 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3492309208
  • Preis Taschenbuch: 8,99€
  • Preis eBook: 7,99€

Klappentext
Wer liebt, wird verletzt. Immer. Das musste Nan schon früh auf schmerzhafte Weise lernen. Nach außen hin hat sie sich deshalb längst eine harte Schale zugelegt: Sie ist kalt und berechnend, sie provoziert, intrigiert und macht ihren Mitmenschen das Leben zur Hölle. Innerlich ist sie jedoch zerrissen, gebrochen, zutiefst unglücklich. Vor allem aber hat sie es sich verboten, jemals wieder Gefühle für einen anderen Menschen zuzulassen. Doch dann empfindet sie plötzlich trotzdem etwas – und zwar ausgerechnet für den Mann, bei dem sie es am wenigsten erwartet hat.



Ich habe mich sehr auf diesen Band gefreut, da ich ein großer Fan der Rosemary Beach Reihe bin. Mit Rush und Blaire hat meine Liebe für die Sippe aus Rosemary Beach begonnen und sich über alle Teile bis hin zum vorletzten gezogen. Auf den Band mit Nan habe ich mich sehr gefreut, da ich dachte, man erfährt wie sie sich jetzt so gemacht hat. Naja.....

Die Cover der Reihe sind in Ordnung. Ich empfinde sie als passend, aber nicht wirklich großartig. Das Cover von „Up in Flames“ passt sich perfekt in die Reihe. Leider verstehe ich aber nicht, wieso der Verlag bei den letzten Bänden begonnen hat, die Größe der Bücher zu ändern. Das finde ich sehr sehr schade.

Nan ist die Schwester von Rush, den wir schon aus den vorherigen Bänden kennen. Auch Nan hat dort öfter ihren Auftritt und brilliert nicht gerade durch ihre Freundlichkeit. Nun ist sie ziemlich allein und einsam. Nur Major ist ihr noch geblieben, aber auch der führt mehr im Schilde, als er zugibt.

Major und Cope haben den Auftrag Nan zu beschatten und herauszufinden, in wie weit sie mit den kriminellen Machenschaften ihres Ex' vertraut ist. Dazu soll Major sich an Nan ran machen um an Infos zu kommen. Schnell wird aber klar, dass Nan Major wegen seinen zahlreichen Liebschaften nicht vertraut und Cope versucht mit es nun selber, indem er sich als jemand anderes ausgibt.

Ich muss ganz ehlrich sagen, dass mir das Buch nicht gefallen hat. Der sonst so tolle Schreibstil der Autorin war einfach nur kalt und wenig einladend. Normalerweise wechseln sich die „Hauptprotagonisten“ bei ihren Büchern Kapitelweise ab und erzählen ihre Sicht der Dinge. Dies fand ich gut, aber hier war mir eindeutig Cope zu wenig integriert.

Allgemein die gesamte Story wirkt für mich wenig stimmig. Nicht nur das die komplette Hintergrundstory für mich sehr wage und schwammig erschien, sondern auch Nans Verhalten war für mich teilweise sehr sehr unlogisch. Von den ganzen Vertrauensbrüchen und allem will ich gar nicht erst anfangen.

Auch die sonst so schön gestalteten Sexszenen waren für mich einfach nur sehr plump und emotionslos gestaltet. Zudem war es in diesem Band alles sehr BDSM-lstig, was mir nicht gut gefallen hat.
Ich hatte mich sehr auf das Buch gefreut und wurde leider maßlos enttäuscht. Das einzig gute an dem gesamten Buch waren die Szenen mit dem kleinen Nate.

Fazit
Das Buch hat mich leider sehr enttäuscht. Es war komplett anders als ihre anderen Bücher. Die Story von Nan und Cope war einfach nur unstimmig und sehr gefühlskalt geschrieben. Sehr Schade! Ich frag mich, ob da noch was kommt. Über ein wieder besser geschriebenes Buch über Nate würden wir un alle sicherlich freuen.

Eure Michelle     


Mein Dank geht an den Piper Verlag, dass ich das Buch lesen durfte! Vielen Dank

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts