Sonntag, 6. November 2016

Black Blade: Die hellen Flammen der Magie - Jennifer Estep

Black Blade: Die hellen Fammen der Magie - Jennifer Estep

Black Blade: Die hellen Flammen der Magie - Jennifer Estep
Black Blade: Die hellen Flammen der Magie“ ist der finale Band der Black Blade-Trilogie von Jennifer Estep. Endlich kommt es zum Showdown zwischen der Sinclair- und Draconi-Familie, speziell zwischen Lila und Victor. Wer von den beiden den Kampf um die Stadt Cloudburst Falls gewinnen wird?

  • Broschiert: 336 Seiten
  • Verlag: ivi (4. Oktober 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3492703577
  • Preis Broschiert: 14,99€
  • Preis eBook: 12,99€
  • Originaltitel: The Bright Blaze of Magic

Klappentext
Als Diebin hat Lila Merriweather eine Begabung für drei Dinge: Erstens, sich in den Schatten zu verbergen. Zweitens, überall unbemerkt einzubrechen. Und drittens, Geheimnisse zu lüften. Diese Talente kommen ihr auch bei ihrer Arbeit als Bodyguard der Sinclair-Familie zugute - immerhin eine der mächtigsten magischen Mafiafamilien in Cloudburst Falls. Jeder weiß, dass Victor Draconi sie und die anderen Familien einkassieren will - und vorhat, jeden einzelnen Sinclair umzubringen. Doch was niemand weiß, ist, dass Lila ihm auf den Fersen ist. Auf keinen Fall wird sie zulassen, dass der Mann, der ihre Mutter getötet hat, weiteren Menschen, die ihr etwas bedeuten, Schaden zufügt. Nicht so lange es noch Häuser gibt, in die sie einbrechen kann, nicht so lange es noch Dinge gibt, die sie stehlen muss und besonders nicht so lange Devon Sinclair an ihrer Seite kämpft …


Wie auch bei meinen anderen Rezensionen muss ich als erstes etwas zu den Cover sagen. Ich bin jedes mal sprachlos, wenn ich mir die Cover anschaue. Sie sind einfach so schön. Das Gesicht eines Mädchens mit den strahlenden Augen und den tollen Verzierungen an den Seiten ist einfach perfekt. Die Cover der Reihe harmonieren auch perfekt untereinander. Ich liebe diese Cover wirklich sehr sehr. Ein großes Lob an die Coverdesigner des Piper Verlag!

Nach dem spannenden Ende des zweiten Bandes sind Lila und ihre Freunde gerade dabei, die schwarzen Klingen aus dem Draconi Haus zu stehlen. Victor plant etwas schreckliches mit den Klingen, in denen die Magie vieler Monster steckt. Lila und die Sinclair Familie sind sich bewusst, dass sie Victor aufhalten müssen. Und genau dies tun sie.

Lila und Devon sind mittlerweile ein paar und müssten eigentlich richtig glücklich sein. Das sind sie auch, aber leider überschatten Victors dunkle Machenschaften ihr Glück. Besonders schlimm wird es für sie und ihre Freunde als Victor sich entschließt, seinen Plan, die anderen Familien auszulöschen, in die Tat umzusetzen versucht.

Der Schreibstil von Jennifer Estep ist wie immer flüssig und locker zu lesen. Die Autorin schafft es wieder, die Welt von Cloudbrust Falls vor dem Auge des Lesers zu erschaffen. Die Handlung ist aus der Sicht von Lila Merriweather geschrieben. So erfahren wir genau, wie sie sich in bestimmten Situation fühlt und was sie denkt.

Die Geschichte nimmt schnell fahrt auf und ist sehr actionreich. Alle Familien müssen einige Verluste in Kauf nehmen. Die Spannung bleibt bis zur letzten Seite erhalten. Es war wirklich richtig spannend und ich habe mit der Sinclair-Familie mitgelitten, als der große Überfall stattgefunden hat.

Schön fand ich, dass Deah sich für die Sinclair-Seite entschieden hat, da sie bei den Draconis auch nur unterjocht wurde. Die Verbindung zwischen den Sterling-Mädchen war sehr toll dargestellt. Das Ende war perfekt.

Kennt ihr das Gefühle, wenn man nicht weiterlesen will, weil man nicht möchte, dass die Geschichte zu Ende ist? Genau so war es bei diesem Buch. Ich konnte nicht aufhören mit lesen, wollte es aber am liebsten, da ich nicht möchte, dass es schon zu Ende ist. Das Ende ist aber passend und gibt ein ganz klein wenig den Hinweis, dass es irgendwann vielleicht nochmal weitergehen könnte. So habe ich es auf jeden fall für mich gedeutet.

Fazit

Das buch ist ein toller Abschluss der Black Blade Trilogie. Eigentlich will man nicht, dass die Reihe endet, aber leider ist es nun mal o. Die Magie, die Charaktere, die Monster, einfach ganz Cloudburst Falls werde ich vermissen. Vielleicht schreibt die Autorin ja wirklich irgendwann mal wieder etwas über Lila und ihre Freunde, wer weiß? Ich würde mich sehr freuen. Ich kann das Buch einfach nur jedem empfehlen. Genau wie die Mythos Academy Reihe. Lest diese Bücher und lasst euch verzaubern! 

Eure Michelle     



Mein Dank geht an den Piper Verlag, dass ich das Buch lesen durfte! Vielen Dank

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts