Sonntag, 30. Oktober 2016

Seelenhauch - Annie J. Dean

Seelenhauch von Annie J. Dean


Seelenhauch
Annie J. Dean
Seelenhauch ist einer der Starttitel des neuen Carlsen-Imprints "Dark Diamonds", ein Label für Young Adult/Fantasy-Romane, die einem das Herz stehlen sollen. Seelenhauch erzählt für Dark Diamonds die Geschichte von Helen und Elias, deren Leben eigentlich recht normal verlief. Oder zumindest haben sie es sich bis dato so eingebildet. Und von jetzt auf gleich verändert sich alles. Weil Helens beste Freundinnen und Mitbewohnerinnen meinen, Geisterbeschwörer zu spielen.
  • Taschenbuch: 367 Seiten
  • Verlag: Dark Diamonds (1. Auflage: 28. Oktober 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B01LZMXFJ6
  • Preis eBook: 4,99 €

Der Klappentext

**Für einige Geheimnisse muss man direkt in die Vergangenheit reisen…**

Die 20-jährige Helen glaubt nicht an Geister. Als fertig ausgebildete Krankenschwester hat sie bereits einige Menschen sterben sehen, aber nie wurde sie von einer rastlosen Seele heimgesucht. Das ändert sich schlagartig, als sie sich nach einer scheinbar harmlosen Partie Gläserrücken plötzlich nicht mehr allein fühlt und von einem sterbenden Patienten um einen letzten Gefallen gebeten wird: Sie soll das Zuhause eines gewissen Kilian aufsuchen. Ihre Recherche führt sie in ein steinreiches Villenviertel und direkt in die Arme des attraktiven Jungdesigners Elias. Zusammen versuchen sie der Geschichte des verstorbenen Erben auf die Spur zu kommen – und werden dabei direkt in die Vergangenheit katapultiert…



Die Charaktere

Helen - Als Protagonistin ist unsere Helen hier im Mittelpunkt der Geschichte. Sie ist Krankenschwester, blond, hat blau-grüne Augen und findet sich selbst vom Aussehen eher normal. Aber ich bin schon ein wenig neidisch auf ihre Locken. Ja, sie hat Locken. Ich liebe Locken. Um das kurz festzuhalten. Jedenfalls versucht Helen dem Übernatürlichen so fern wie möglich zu bleiben. Funktioniert fantastisch, deswegen lässt sie sich ja auch zu einer Séance mit ihren beiden Mitbewohnerinnen verleiten. Was tut man nicht alles für beste Freundinnen, denn Ja, Helen bricht nie ein Versprechen. Versprechen sind ihr hoch und heilig und das rechne ich ihr stark an. Sie hat Humor, weiß aber auch, wann man besser ernst sein sollte und überschätzt die Dinge lieber, als sie zu unterschätzen. Naja und eigentlich hat sie ja auch eine gute Menschenkenntnis. Dachte sie jedenfalls, bis sie Elias trifft.

Elias - Unser Protagonist und der kreative Kopf der Bande. Nein, wirklich. Er ist Desginer. Ich persönlich würde mich ja richtig gerne seine Designs mal in Realität ansehen. Aber abgesehen davon, dass ich sie nur im Internet betrachten könnte, weil sie zu teuer wären, wird das nie passieren *seufz*. Elias ist auf jeden Fall genau das Gegenteil von dem, was man erwarten würde. Nein, kein Spoiler. Das erfahrt ihr sehr früh und macht den Charme der Geschichte schon fast aus. Und im Gegensatz zu Helen, die erst nicht an Geister glauben will, ist er dem Thema sehr aufgeschlossen. Denn auch er wird verfolgt und will das Rätsel um Kilian lösen - zusammen mit Helen.


Meine Meinung

Seelenhauch ist fantastisch. Es ist myteriös und romantisch. Es ist buchstäblich geistreich. Und es ist kein Hauch, es ist ein Seelnsturm. Es hat mich sprichwörtlich gefesselt und nicht mehr loslassen wollen. Allein die Widmung war wunderschön und hat mein Herz kurz aussetzen lassen. Seelenhauch ist definitiv ein Diamant. Von vorne bis hinten erlebt man Spannung pur und wird dabei noch in Zeiten gerissen, die man selbst auf keinen Fall erleben will. Habt ihr schon mal über Séancen nachgedacht? Lest das Buch erst, bevor ihr sowas macht.

Annie J. Dean wechselt in ihrem Roman die Perspektiven zwischen Helen und Elias. Wir lernen also beide Charaktere sehr gut kennen und auch deren jeweilige Beweggründe und Gedanken. Dabei doppeln sich die Szenen aber nicht. Entweder sind sie völlig unabhängig voneinander oder knüpfen aneinander an. Dabei gelingt es Annie sehr gut von Mann und Frau zu unterscheiden. Elias ist zwar durchaus nett, aber ... definitiv auch ein Kerl :D Und Helen ist einfach fantastisch. Mit ihren Charakteren hat sie hier alles richtig gemacht.

Die Geschichte rund um Kilian, den Geist, ist höchst spannend. Ich hab zugegebenermaßen Nachts im Bett schon hier oder da mal das Gruseln bekommen und das Licht beim Lesen (Tolino mit Licht) dann auch mal angelassen. Ich habe sowieso schon eine ziemlich gute Fantasie, aber zusammen mit Annies Beschreibungen, kam die wohl auf Hochtouren. Denn hier handelt es sich nicht um einfache Fantasy. Nein. Es ist meiner Meinung nach mehr Mystery. Natürlich mit Romanze *seufz*. Eine tolle Romanze.

Das ganze Spielt übrigens in der Gegend um Berlin. Wir haben also auch noch ein bisschen Sightseeing dabei. Wer die angesprochenen Gegenden nicht kennt, dem würde ich auf jeden Fall empfehlen sich noch mal paar Bilder auf Google anzusehen. Das macht die Geschichte noch viel besser.

Zu Seelenhauch will ich auch gar nicht mehr sagen, denn ich hab das Gefühl, egal was ich anspreche, ich könnte euch spoilern. Und das will ich auf alle Fälle vermeiden! Und das spricht nur für das Buch: Es ist von vorne bis hinten spannend. Spannend, spannend, spannend. Lasst es euch bitte nicht entgehen! Denn eine so wahnsinnige Geistergeschichte, die voller Drama, Herz und Schmerzen ist, werdet ihr selten finden. Man wird, ebenso wie Helen, von Gefühlen und Geschehnissen übermannt.

5 von 5 Sternen für diese atemberaubende Geschichte, die vor Gefühlen und Spannung nur so explodiert.
Eure Caro

Kommentare:

  1. Huhu,

    was für ein traumhaftes Cover...das berührt mich schon mal optisch.

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann solltest du definitiv das Buch lesen! Das Cover ist nur die Sahnehaube <3

      Löschen

Beliebte Posts