Sonntag, 4. September 2016

Mangus Chase: Das Schwert des Sommers - Rick Riordan

Magnus Chase: Das Schwert des Sommers - Rick Riordan 
Magnus Chase: Das Schwert des Sommers - Rick Riordan

Magnus Chase: Das Schwert des Sommers“ ist der erste Band der neuen Reihe von Rick Riordan. Diesmal geht es um den Obdachlosen Magnus Chase, der sich auf einmal mit der nordischen Mythologie beschäftigen muss, obwohl er ganz andere Dinge im Kopf hat. Wer Percy Jackson mochte, wird auch von Magnus Chase begeistert sein!

  • Gebundene Ausgabe: 624 Seiten
  • Verlag: Carlsen (28. Juli 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3551556687
  • Preis Hardcover: 19,99€
  • Preis eBook: 13,99€

Klappentext
Magnus schlägt sich nach dem Tod seiner Mutter allein auf der Straße durch, denn seinen Vater hat er nie gekannt. Bis er eines Tages etwas Unglaubliches erfährt: Er stammt von einem der nordischen Götter Asgards ab! Leider rüsten diese Götter gerade zum Krieg; auch Trolle, Riesen und andere Monster machen sich bereit. Ausgerechnet Magnus soll den Weltuntergang Ragnarök verhindern. Dafür muss er ein magisches Schwert finden, das seit 1000 Jahren verschollen ist. Noch hat er keine Ahnung, was für Abenteuer auf ihn warten!


Ich selber habe außer dem Zusatzband „Percy Jackson erzählt griechische Göttersagen“ noch kein Buch von Rick Riordan gelesen. Magnus Chase ist also mein erster richtiger Roman von ihm.

Magnus lebt schon seit einigen Jahren auf der Straße. Wie zu erwarten ist dies für ihn nicht immer einfach. Besonders nicht als seine Verwandten beginnen, ihn wieder zu suchen. Genau an seinem 16. Geburtstag tauchen sie auf und bringen damit einige Dinge ins Rollen auf die Magnus sicherlich gerne verzichtet hätte. Jedenfalls am Anfang!

Ich bin ein großer Fan von Mythologie. Zu meiner Schande muss ich aber zugeben, dass ich mich noch nicht wirklich sehr mit der nordischen beschäftigt habe. Natürlich wusste ich einige Grundlagen, aber so richtig tief, wie mit der griechischen, habe ich mich nicht beschäftigt. Dank Rick Riordan hat sich dies jetzt geändert!

Ich liebe Rick Riordans Schreibstil! Er ist wirklich soooooooo super! Mit viel Humor gespickt, versucht Magnus alle Steine, die ihm von so manchen nordischen Gott in den Weg gelegt werden, zu beseitigen. Dabei kommt es mehr als nur einmal zu einer sehr witzigen Situation!

Dieses Buch kann man unabhängig zu den anderen Bücher von ihm lesen. Es besteht zwar ein kleiner Zusammenhang, aber der ist für die Geschichte jetzt nicht so unbedingt wichtig.

Es hat mir auch sehr gut gefallen, wie Rick die nordischen Götter dargestellt hat. Sie waren komplett anders als die griechischen, aber dafür trotzdem so perfekt ungöttlich. Einfach wunderbar! Einige der wichtigsten Götter Asgards werden von Rick Riordan aufgegriffen. In diesem Zusammenhang muss Magnus auch einige Aufgaben für die Götter erledigen, bevor er zu seinem eigentlichen Einsatz kommen kann.

Spannende Wendungen, humorvolle Situationen und geniale Charaktere machen dieses Buch zu etwas unglaublich interessantem! Egal ob Blitzen, Heath oder Sam, all diese Nebencharaktere sind wunderbar genau konstruiert und vervollständigen die Geschichte perfekt! Der Hauptprotagonist Magnus passt auch super in die Geschichte rein!

Ich bin von dem Buch einfach restlos begeistert und weiß gar nicht, wie ich das alles in Worte fassen soll.

Fazit

Mit viel Wortwitz, einem genialen Protagonisten und einer menge Fantasie schafft der Autor es wiedermal mich völlig in seinen Bann zu ziehen. Ich liebe seine Geschichten und war auch von dieser sehr begeistert. Man muss sie einfach gelesen haben! Schon allein die Überschriften der einzelnen Kapitel sind so genial.
Eure Michelle 


Mein Dank geht an den Carlsen Verlag, dass ich das Buch lesen durfte! Vielen Dank.

Klappentextquelle: https://www.carlsen.de/

Kommentare:

  1. Huhu,

    ich denke mir, für junge Leseratte durchaus ein gutes und ansprechendes Thema.
    Wo es nicht um das Lieblingsthema vieler Autoren geht...nämlich Liebe, Liebe. ...

    Ich persönlich lese gerne mal auch eine Fantasy/Abenteuergeschichte.

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu,

      stimmt! Liebe hat hier eig keine Rolle gespielt. Wie schon erwähnt, liebe ich Mythologie ♡

      Liebe Grüße
      Michelle ♡

      Löschen

Beliebte Posts