Sonntag, 25. September 2016

Der Sommer, der uns trennte - Cat Jordan

Der Sommer, der uns trennte - Cat Jordan 

Der Sommer, der uns trennte - Cat Jordan
Der Sommer, der uns trennte“ ist ein wundervolles Young Adult Buch aus der Feder der Autorin Cat Jordan. Es handelt von Meredith und Nate, die ein wirkliches Traumpaar sind, bis zu dem Tag, als Nate während seines Freiwilligendienstes in einem Dorf in Honduras angegriffen wird. Für Middie wird damit ein Albtraum war.

  • Taschenbuch: 304 Seiten
  • Verlag: HarperCollins; Auflage: 1 (15. August 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3959670370
  • Preis Taschenbuch: 14,99€
  • Preis eBook: 12,99€
  • Originaltitel: The Leaving Season

Klappentext
Nate wird vermisst! Vermutlich ist er tot. Die Gedanken wirbeln erbarmungslos durch ihren Kopf. Das darf nicht sein. Denn wenn es stimmt, bricht ihre Welt zusammen. Gemeinsam aufs College gehen, verloben, heiraten, all das würde es nie mehr geben. Niemand scheint Middie in ihrem Schmerz zu verstehen. Bis auf Lee – Nates bestem Freund, mit dem sie nie gut klargekommen ist. Aber er ist der Einzige, an den sie sich anlehnen kann. Und plötzlich erwächst aus der gemeinsamen Sorge, etwas Neues … Doch ist es wirklich in Ordnung Gefühle für Lee zu haben?

Auf dieses Buch bin ich bei Lovelybooks aufmerksam geworden. Das Cover hat mich schnell angesprochen. Insgesamt wirkt es schlicht mit den zwei Personen auf dem Bild. Die braune Farbe harmoniert mit dem weißen Titel. Mir gefällt es einfach richtig gut!

Meredith, Middie, und Nate sind das Traumpaar schlechthin. Schon seit einigen Jahren sind sie ein Paar und haben auch ihre Zukunft schon geplant. Nächstes Jahr wollen sie das gleiche College besuchen. Bis dahin soll Middie ihre Highschool beenden und sich für das ausgesuchte College bewerben. Nate will einen Freiwilligendienst in einem kleinen Dorf in Honduras leisten, bis er nächstes Jahr gemeinsam mit Middie das College besuchen will. Für ihn ist es eine tolle Gelegenheit, da er Medizin studieren will und in Honduras dazu schon einige Erfahrungen sammeln kann.

Natürlich denkt niemand, dass Nate etwas passieren wird. Er reist über eine richtige Organisation und natürlich verlassen sich seine Familie und Middie darauf, dass diese auf Nate aufpasst, aber schon schnell wird klar, dass dies keine Versicherung für Nates Sicherheit ist. Dann kommt es auch schon überall in den Nachrichten: das Dorf, in dem Nate stationiert ist, wurde angegriffen. Vermutlich ist er tot.

Für Middie bricht eine Welt zusammen. Sie kann es nicht fassen. Ihr Nate soll getötet worden sein? Sie flüchtet. Aus der Schule und vor ihren Eltern und landet in den Armen von Lee, Nates bestem Freund, den sie eigentlich so gar nicht leiden kann.

Doch umso mehr Zeit sie mit Lee verbringt, desto mehr wird ihr bewusst, dass er eigentlich ganz okay ist, wenn man hinter seine Fassade blickt. Dass er eigentlich sogar richtig toll ist, wenn man längere Zeit mit ihm verbringt. Und genau dies tut Middie. Sie beginnt, die Schule und ihre Freizeittätigkeiten zu schwänzen um mit Lee zeit zu verbringen. Und so kommt es wie es kommt, sie verliebt sich in Lee.
Der Schreibstil der Autorin ist wirklich richtig super. Er lässt sich sehr flüssig und leicht lesen. Die Gefühle werden super vermittelt. Die Geschichte wird aus Middies Sicht erzählt. Ich habe mich wirklich so gefühlt, als wäre ich hautnah mit dabei. Richtig schön!

Die Entwicklung der Geschichte hat mir sehr gefallen. Sie geschieht langsam, aber sicher. Lee und Middie kommen sich immer näher. Aber Middie verändert sich sehr in der Zeit. Sie denkt über ihr leben nach und das, was sie wirklich will bzw. wer sie sein will.

Mir hat dieses Buch wirklich richtig richtig gut gefallen! Es war spannend und aufregend bis zu letzten Seite. Nur das nede hat mir nicht gefallen, wobei ich das Ende auch gut fand, ich fand es nur nicht so schön, dass ihre endgültige Entscheidung auf den letzten 3-4 Seiten fällt. Da hätte man ruhig noch ein bisschen mehr schreiben können. Trotzdem war das Ende schön.

Fazit

Der Sommer, der uns trennte“ ist ein wunderschön geschriebener Roman. Die Geschichte nimmt einen mit. Middie war eine super Protagonisten in der man sich hineinversetzen kann. Das Lesen hat viel Spaß gemacht und ich bin förmlich durch die Seiten geflogen. Ich kann es euch nur empfehlen!
Eure Michelle 

Mein Dank geht an den HarperCollins Verlag, dass ich das Buch lesen durfte! Vielen Dank.

Kommentare:

  1. Ach jetzt mag ich das Buch auch lesen....


    Wünsche dir einen tollen Sonntag
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Buch ist auch toll 😍😍 :)

      Kann ich nur empfehlen *-*

      Liebe Grüße
      Michelle ♡

      Löschen

Beliebte Posts