Samstag, 2. Juli 2016

Playing with Fire : Verbotene Gefühle - Jennifer Probst

Playing with Fire: Verbotene Gefühle - Jennifer Probst

Playing with Fire: Verbotene Gefühle - Jennifer Probst
Playing with Fire: Verbotene Gefühle“ von Jennifer Probst überzeugt durch viel Gefühl und Humor von der ersten Seite ab!

  • Taschenbuch: 272 Seiten
  • Verlag: Rowohlt Taschenbuch Verlag; Auflage: Deutsche Erstausgabe (1. Juni 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3499222132
  • Preis Taschenbuch: 9,99€
  • Preis eBook: 9,99€
  • Originaltitel: The Marriage Bargain

Klappentext
Sie streiten sich. Sie brauchen sich. Und tief drinnen lodert die Glut.
Alexa ist auf der Suche nach Mr. Perfect: ein Familienmensch muss er sein – und 150.000 Dollar besitzen. Nur so kann sie das Haus ihrer Eltern retten. Als ihr der attraktive Nick einen Hochzeits-Deal vorschlägt, ist sie empört: Der Kerl ist alles, was sie nie wollte: schlau, aber herablassend und sehr von sich selbst überzeugt. Doch eins hat Nick im Überfluss – Geld. Und er braucht dringend eine Frau, um sein Erbe antreten zu können. Die beiden schließen einen Vertrag mit strengen Regeln: kein Sex, keine Gefühle. Aber je länger die Scheinehe dauert, desto größer wird die Anziehung...

Meinung
Das Buch hat mich aufgrund seines Klappentextes angesprochen. Das Cover ist auch sehr hübsch, aber hat mich wegen der Orchidee sehr an 50 Shades of Grey erinnert. Der Klappentext hat mich aber eines besseren belehrt und ich habe das Buch doch gekauft.

Alexa ist eine von Herzen gute Persönlichkeit. Sie braucht Geld, damit sie ihrer Familie ein gutes Leben in dem Haus ihrer Kindheit ermöglichen kann. Ein reicher Mann soll ihr das aushelfen. Durch ihre beste Freundin wird sie an Nick „weitergegeben“. Er braucht eine Frau, damit er das Erbe und damit die Firma seines Großvaters übernehmen kann. Er braucht eine Scheinehe und ist auch bereit dafür zu bezahlen. So kommt es, dass Alexa und Nick eine Scheinehe führen.

Die beiden sind so herrlich unterschiedlich, dass es mehr als einmal zu einer witzigen Situation kommt. Nick glaubt nicht an die große Liebe. Nach außen hin gibt er sich wie das größte Arschloch, aber innerlich ist er ganz anders.

Es hat mir viel Spaß gemacht, dieses Buch zu lesen. Es war witzig und authentisch. Ich habe mit beiden Protagonisten mitgefiebert und auf ein Happy End gehofft. Das Ende des Epiloges war genial :D

Der Schreibstil ist sehr locker und flüssig zu lesen. Man fliegt förmlich durch die Seiten und will wissen, wie es endet, aber es nicht beenden. Dabei kommen die Gefühle nicht zu kurz. Es knistert heftig und auch die Leidenschaft ist spürbar.

Fazit

Ein super Buch, dass mich von der ersten Seite begeistern konnte. Jennifer Probst weiß, was ihre Leserinnen wollen! Einfach toll. Ich freue mich auf weitere Bücher von ihr! 

Eure Michelle 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts