Dienstag, 19. Juli 2016

Die Farben des Blutes: Gläsernes Schwert - Victoria Aveyard

Die Farben des Blutes: Gläsernes Schwert - Victoria Aveyard
Die Farben des Blutes: Gläsernes Schwert
- Victoria Aveyard

Gläsernes Schwert“ von Victoria Aveyard ist der zweite Band ihrer Reihe „Die Farben des Blutes“. Mare und Prinz Cal haben überlebt und wurden von der roten Garde gerettet. Nun planen sie die Suche nach anderen Neublütern, wie Mare eine ist.

  • Gebundene Ausgabe: 576 Seiten
  • Verlag: Carlsen (1. Juli 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3551583277
  • Preis Hardcover: 21,99€
  • Preis eBook: 14,99€

Klappentext
In letzter Sekunde wurden Mare und Prinz Cal von der Scharlachroten Garde aus der Todesarena gerettet. Die Rebellen hoffen, mit Hilfe der beiden den Kampf gegen die Silber-Herrschaft zu gewinnen. Doch Mare hat eigene Pläne. Gemeinsam mit Cal will sie diejenigen aufspüren, die sind wie sie: Rote mit besonderen Silber-Fähigkeiten. Denn auch der neue König der Silbernen, ihr einstiger Verlobter, hat es auf diese Menschen abgesehen. Aber schnell wird klar, dass er eigentlich nur eins will – und zwar um jeden Preis: Mare.

Meinung
Der erste Band der Reihe konnte mich schon vollständig überzeugen. Ich habe mit Mare und Cal mitgefiebert und auf ein gutes Ende gehofft. Leider hat sich meine Annahme aber bestätigt und das Ende war mehr als spannend. Der zweite Band hat wieder ein wunderschönes Cover. Auch wenn ich die englischen Cover etwas passender zum Thema finde, ist das deutsche Cover trotzdem wunderschön!

Der Schreibstil lässt sich locker und flüssig lesen. Jedoch ziehen sich manche Passagen sehr und andere fliegen wieder sehr schnell an einem vorbei. Die Spannung wurde nur teilweise rüber gebracht. Für mich persönlich, hat es sich zu sehr gezogen, auch wenn es gut zu lesen war.

Mare und Cal wurden von der roten Garde vor Maven und seinem Gefolge gerettet und sind nun auf dem Weg zu einem Stützpunkt der Garde. Dort soll das weitere vorgehen geplant werden. Auch Mares Familie befindet sich dort. Schnell wird aber klar, dass nicht alle so erfreut über das Auftauchen von Prinz Cal, einem Silbernen, sind. Auch ist die Leitung des Stützpunktes von den Neublüter wenig begeistert.

Die Idee der gesamten Reihe finde ich toll. Die Silbernen, die die Roten unterdrücken und nun miterleben müssen, wie diese sich wehren. Mare dient dabei als Symbol der Rebellion ähnlich Katniss in den Tributen von Panem. Mare war mir eigentlich sehr sympathisch jedoch muss ich sagen, dass ich mich gerade zu Beginn des Buches nicht mit ihr identifizieren konnte. Ich konnte mich nicht in sie hineinversetzen, geschweige denn ihr Handeln immer richtig nachvollziehen. Sie ging mir, um ehrlich zu sein, am Anfang sehr auf die Nerven.

Man merkte eben stark die Erziehung, die sie im Palast der Silbernen erfahren hat. Sie weiß um ihre Kräfte und was sie damit anrichten kann. Gerade am Anfang wurde sie mir dadurch sehr unsympathisch. Erst mit der Zeit konnte sie sich von der erzogenen Denkweise lösen und wurde wieder zur „roten Mare“.

Cal war wenig davon begeistert, als Mare den Kampf gegen die Silbernen vorschlug. Trotz dessen, dass die Silbernen ihn nur zu gerne ermordet hätten, weigerte er sich, gegen sie zu stellen. Zu Beginn noch sehr verständlich, ging es mir irgendwann aber auch auf die Nerven.

Gegen Ende hat sich dies gebessert und auch einige spannende Wendungen sind hinzugekommen. Das Buch hat endlich fahrt aufgenommen und ich konnte mit Cal, und Mare mitfiebern. Das Ende hat mir am besten gefallen. Es gab viel Action, Spannung und Emotionen. Perfekt! Schade, dass das ganze Buch nicht so grandios war, wie das Ende.

Fazit

Eine gelungene Fortsetzung, die aber nicht mit Band 1 der reihe mithalten kann. Die eigentlich taffe Protagonisten Mare wirkt hier alles andere als taff. Leider kam bei mir keine richtige Spannung auf und das Buch hat die teilweise gezogen. Trotzdem war es flüssig zu lesen. Insgesamt hätte ich mir aber mehr von der Fortsetzung gewünscht, da mich der erste Band völlig von den Socken gerissen hat! 3,5 Sterne. 
Eure Michelle     


Mein Dank geht an den Carlsen Verlag, dass ich das Buch lesen durfte! Vielen Dank.

Klappentextquelle: https://www.carlsen.de/

Kommentare:

  1. Huhu,

    schade..hm, denn den 1.Teil fand ich auch total klasse. Mich persönlich schreckt außer Deiner Bewertung doch zusätzlich der Preis etwas ab.

    21,99 Euro finde ich schon etwas heftig oder?

    Ist aber nur meine persönliche Meinung.

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen :)

      Ich wollte dich keinesfalls mit meiner Meinung abschrecken :) Jeder empfindet ein Buch anders und vielleicht wäre es zu einem anderen Moment spannender für mich, aber diesmal konnte ich mit Mare nicht wirklich mitfühlen. Trotzdem hat mir das Buch gefallen.

      21,99€ sind schon viel Geld für ein Buch. Da hast du schon Recht. Aber es gibt ja mittlerweile einige Bücher, die diesen Preis übersteigen.

      Liebe Grüße
      Michelle :)

      Löschen
  2. Hallo Michelle ;-)
    Dieses Buch habe ich auch gelesen und da Band 1 mich schon nicht ganz überzeugen konnte, war es diesmal nicht so schlimm für mich, auch wenn mir wie dir Mares Rolle nicht so gut gefallen hat. Ihr Misstrauen fand ich etwas zu viel. Dafür gab es aber andere Charaktere, die ich interessant fand.
    Liebste Grüße, Hibi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da bin ich ja nicht die einzige, die Mare hier sehr schlecht fand. Trotzdem waren, wie du gesagt hast, andere Charaktere diesmal sehr interessant. Hoffentlich wird Band 3 & 4 besser!

      Liebe Grüße
      Michelle ♡

      Löschen

Beliebte Posts