Samstag, 2. Juli 2016

Alice im Zombieland - Gena Showalter

Alie im Zombieland - Gena Showalter

Alice im Zombieland - Gena Showalter
Alice im Zombieland“ ist eine moderne Art von Alice im Wunderland. Dabei hat Gena Showalter einige Elemente wie das weiße Kaninchen übernommen, aber viele neue Dinge mit eingebaut.

  • Gebundene Ausgabe: 416 Seiten
  • Verlag: MIRA Taschenbuch; Auflage: 1 (1. Dezember 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3862789861
  • Preis Hardcover: 14,99€
  • Preis eBook: 9,99€

Klappentext
An ihrem 16. Geburtstag sieht Alice "Ali" Bell eine Wolke, die die Form eines weißen Kaninchens hat. Kurz darauf passiert, was Alice nie für möglich gehalten hätte: Ihre Eltern, ihre Schwester und sie werden von Zombies angegriffen. Nur Ali überlebt. Sie zieht zu ihren Großeltern nach Birmingham und fängt an einer neuen Schule an. Um ihre Familie zu rächen, will Ali lernen, Untote zu besiegen. Um zu überleben, muss sie dem undurchsichtigsten Typ an der Asher High vertrauen: Cole Holland weiß, wie man Zombies jagt. Aber er hat selbst Geheimnisse; und es scheint, dass die größten Gefahren dort lauern, wo Ali sie am wenigsten vermutet …


Meinung
Das Buch hat mich überrascht. Irgendwie habe ich mir etwas anderes erwartet, aber es war nicht schlecht oder so. Im Grunde habe ich irgendwie erwartet, dass es sich mehr am Klassiker orientieren würde, als das Buch es tatsächlich getan hat.

Anders als erwartet spielt die Handlung in der realen Welt. Die Zombies sind nur auf einer „geistigen“ Ebene greifbar. Am Anfang hat mich die gesamte Handlung etwas verwirrt, aber durch die Erklärungen wurde es zunehmend besser und verständlicher.

Alice hat ihr Leben lang mit einem „kranken“ Vater zusammen gelebt. Dieser hat irgendwelche Monster gesehen, die andere nicht wahrnehmen konnten. Dadurch war sowohl das Leben von Alice, als auch das Leben ihrer Schwester stark eingeschränkt. Sie durften nie nach Einbruch der Dunkelheit das Haus verlassen, da die Monster dann sehr aktiv waren.

An ihrem Geburtstag geschieht aber ein schreckliches Unglück. Die Familie will einen Auftritt ihrer kleinen Schwester anschauen und hat auf dem Weg nach Hause einen Unfall. Alle sterben, bis auf Alice. Für sie beginnt ein völlig neues Leben, da sie zum ersten Mal die Monster selber sieht.

Alice muss zu ihren Großeltern ziehen und lernt auf ihrer neuen Schule Cole kennen. Cole umgibt eine gefährliche und mysteriöse Aura. Seine gesamte Clique wirkt gefährlich und kriminell. Sofort spürt Alice, die sich nun nur noch Ali nennt, dass etwas zwischen ihnen ist.

Zwischen den beiden funkt es gewaltig. Durch Cole wird Ali auch in die Welt der Zombies eingeführt und erfährt alles, was es über sie zu wissen gibt.

Die Thematik mit den Zombies fand ich interessant und gut gewählt. Sie war spannend und mal etwas anderes. Leider hat es mich am Anfang sehr verwirrt, was es mit den Zombie und der Geisterwelt auf sich hat.

Fazit

Toller erster Band einer neuen Reihe. Es ist mal etwas neues und erfrischend. Ich bin gespannt, wie es mit der Reihe weitergeht. 

Eure Michelle 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts