Montag, 13. Juni 2016

Sisters in Love. So sexy: Lily - Monica Murphy

Sisters in Love. So sexy: Lily - Monica Murphy

Sisters in Love. So sexy: Lily - Monica Murphy
Sisters in Love: So sexy – Lily“ ist der Abschlussband der Trilogie rund um die Fowler-Schwestern von Monica Murphy. In diesem Band liegt das Hauptaugenmerk auf der ältesten Tochter Lily, die in ganz schön großen Mist verstrickt ist.

  • Taschenbuch: 400 Seiten
  • Verlag: Heyne Verlag (13. Juni 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453419634
  • Preis Taschenbuch: 9,99€
  • Preis eBook: 8,99€
  • Originaltitel: TAMING LILY

Klappentext
Ich bin einfach davongelaufen. Dieses Mal weit weg, so dass mich auch meine jüngeren Schwestern Violet und Rose nicht einholen können. Auf Hawaii kennt niemand die Chaotin Lily Fowler. Und ich genieße jede Minute. Nun sind alle böse auf mich, und ich weiß nicht, an wen ich mich noch wenden kann … außer Max.

Meinung
Nachdem ich die ersten beiden Bände über Violet ( Band 1) und Rose (Band 2) gelesen hatte, war mir sofort klar, dass ich auch den letzten Band lesen wollte. Schon allein um endlich herauszufinden, was die miese Schlange Pilar im Schilde führt.

Das Cover passt perfekt zu den vorherigen Bänden. Bei diesem Buch leuchtet ein kräftiges Türkis auf dem schlichten schwarzen Hintergrund. Ich mag die Art, wie die Cover „gestanzt“ sind sehr. Dadurch fühlen sie sich auch in der Hand besonders toll an.

Entgegen der stark verbreiteten Meinung, dass dieser Band der beste Band der Reihe ist, muss ich sagen, für mich war dieser fast der schwächste Band der kompletten Trilogie. Woran dies liegt, werde ich nun in meiner Rezension darlegen.

Lily Fowler ist die Älteste der drei Töchtern. Sie ist genauso bildschön wie ihre Schwestern, hat aber schon seit Jahren den Ruf weg, dass sie ein krasses Partygirl ist und weder vor Drogen noch vor Alkohol oder anderen Skandalen zurückschreckt. Aus dieser Sicht betrachtet habe ich mir sie unglaublich unsympathisch vorgestellt. Jedoch änderte sich meine Einstellung sehr schnell, denn in Wirklichkeit ist Lily nur ein Mädchen, dass von ihrem Vater zu sehr vernachlässigt wurde und nach Liebe sucht. Auch wenn ihre Mittel dazu ziemlich unkonventionell sind.

Max ist ein Privatdetektiv, der auf Lily angesetzt wurde, um ihren Laptop an sich zu bringen. Dort sind brisante Informationen über Max Kundin gespeichert. Den Laptop soll er ihr bringen, aber so einfach ist das gar nicht. Denn Max verliebt sich in Lily und es fällt ihm immer schwerer den Diebstahl durchzuführen.

Zwischen den beiden funkt es gewaltig. Das Buch ist eben ein typisches New Adult-Buch. Viel Sex und Drama. Der Schreibstil der Autorin lässt sich locker und flüssig lesen. Ich finde es toll, dass die Kapitel abwechselnd aus Lilys und Max Sicht geschrieben wurde. So bekommt man einen tieferen Einblick in die jeweilige Persönlichkeit.

***************** Hier könnten Spoiler auftreten*****************

Schnell wird klar, dass die Auftraggeberin von Max Pilar ist. Lily ist eine sehr gute Hackerin und hat sich in den E-Mail-Account von Pilar eingehackt und so sehr brisante Informationen entdeckt. Scheinbar will Pilar in ein anderes Kosmetikunternehmen wechseln. Sie bietet gegen einen guten Job Insiderinformationen über die neue Kosmetiklinie von Violet und Ryder an. So weit so gut.

Mit diesem Wissen geht sie aber nicht zu ihrem Vater oder ihren Schwestern, sondern haut in den Urlaub nach Maui ab. Für mich ist es nicht verständlich, wieso Lily abhaut und es nicht ihrer Familie erzählt. Ich mein, sie hat alle Beweise also braucht sie auch keine Angst zu haben, dass niemand ihr glaubt.

Für mich ist Lily während des gesamten Bandes unglaublich naiv. Sie will dass ihr Vater ihr mehr Aufmerksamkeit schenkt und Stolz auf sie ist, aber dann hat sie so große angst vor Pilar und verheimlicht die ganze Geschichte, sodass es am Ende fasst zum schlimmsten Ausgang kommt. Für mich war dies wirklich nicht sehr verständlich.

Schön war es aber, dass Pilar endlich das Bekommen hat, was sie verdient. Lilys Vater schmeißt sie raus und trennt sich von ihr. So verliert sie, was ihr am wichtigsten war: ihren Job. Trotzdem war es für mich kein wirkliches Ende mit Pilar. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass sie so einfach aufgibt und sich geschlagen gibt.

Fazit

Lily war für mich persönlich nicht so gut, wie Violet oder Rose. Ich habe mich gefreut, dass auch sie ihren Traummann gefunden hat und endlich glücklich leben kann. Endlich hat Pilar auch das bekommen, was sie verdient hat. Eine schrecklich miese Schlange war sie! Ich kann das Buch jeden Fan von New adult Büchern empfehlen. 
Eure Michelle        

Mein Dank geht an den Heyne Verlag und an das Bloggerportal der Verlagsgruppe Random House, dass ich das Buch lesen durfte! Vielen Dank

Kommentare:

  1. Huhu Michelle,

    O.K. ich glaube, da werde ich mal schauen, denn so Familiensagen mag ich ab-und zu auch ganz gerne.

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du kannst mir dann ja sagen, wie du es fandest (: Der erste Band ist Violet ^^ Eine Rezension findest du dazu auch auf unserem Blog.

      Liebe Grüße
      Michelle ♡

      Löschen
  2. Hey,
    ich fand deine Rezension gut, aber leider hast du mir jetzt das Ende gespoilert... könntest du sowas vielleicht in Zukunft kennzeichnen?
    Liebe Grüße,
    Chrissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es tut mir sehr leid, aber da hast du dich selber gespoilert. Ich habe in der Rezension dastehen, dass ab einem bestimmten Abschnitt Spoiler auftreten können.

      Liebe Grüße
      Michelle

      Löschen

Beliebte Posts