Samstag, 23. April 2016

When I'm gone: Verloren - Abbi Glines

When I'm gone: Verloren - Abbi Glines 

When I'm gone: Verloren - Abbi Glines
When I'm gone: Verloren“ ist der 11. Band der Rosemary Beach-Reihe von Abbi Glines. Hier geht es um den Cowboy Mase, den wir schon aus den vorherigen Bänden kennen und um die liebe Reese.

  • Taschenbuch: 288 Seiten
  • Verlag: Piper Taschenbuch (8. Juni 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3492307035
  • Preis Taschenbuch: 8,99€
  • Preis eBook: 7,99€
  • Originaltitel: When I'm Gone

Klappentext
Wenn die Liebe langsam wächst, können selbst tiefe Wunden heilen … Mase hat nicht vor, lange in Rosemary Beach zu bleiben. Der Cowboy aus Texas kann mit dem Lebensstil seines Rockstar-Vaters einfach nichts anfangen. Doch als er eines Morgens von einem etwas schiefen, dafür aber umso leidenschaftlicher vorgetragenen Countrysong geweckt wird, ändert sich sein Plan schlagartig. Der Grund: Reese, deren Job als Housekeeper zwar nicht gerade glamourös ist, ihr aber die Freiheit ermöglicht, nach der sie sich so sehr gesehnt hat. Als ihr dabei ein schreckliches Missgeschick passiert, bei dem ihr in letzter Sekunde ein halb nackter Cowboy zu Hilfe eilt, ist sie erst überrascht und erleichtert, dann neugierig – und schließlich zögerlich, weil er ganz offensichtlich mehr sein will, als nur ihr Retter in der Not. Viel mehr.

Meinung
Abbi Glines Rosemary-Beach-Serie ist wirklich richtig gut. Man bekommt sehr schön mit, wie die Menschen einer Kleinstadt in Florida langsam aber sicher ihre wahre Liebe finden. Diesmal hat es unseren Cowboy Mase aus Texas erwischt.

Der Schreibstil ist locker und flüssig zu lesen. Man kommt sehr gut in die Geschichte rein und die Handlung nimmt schnell fahrt auf. Schön ist es immer wieder, dass auch alte Bekannte wieder ihren Auftritt haben. Besonders der kleine Nate ist wirklich richtig knuffig!

Mase ist, wie schon erwähnt, ein Cowboy aus Texas der eine eigene Ranch hat. Außerdem ist er der Sohn des Rockstars Kiro Manning. Mit diesem hat er aber sehr wenig Kontakt, da ihm seine Lebensweise nicht gefällt. Das Einzige was er mit Kiro verbindet ist seine kleine Schwester Harlow, die wir schon aus den bänden 7 & 8 kennen. Dort hat sie ihr Glück mit Grant gefunden.

Reese hat schon in jungen Jahren viel mitgemacht. Von ihrem Stiefvater wurde sie missbraucht und ihre Mutter hat ihr nicht geglaubt, sondern sie einfach rausgeworfen. Sie hat keinen Abschluss und schämt sich ziemlich dafür, dass sie Legasthenikerin ist. Sie selbst weiß nicht mal, dass sie eine Lese-Rechtschreib-Schwäche hat, sondern hält sich einfach für dumm. Mase lernt sie bei einem Putzjob kennen. Reese arbeitet nämlich unter anderem auch für Nan, Mase andere Schwester, zu der er kein guten Kontakt hat.

Als Mase und Reese aufeinander treffen, verliebt sich Resse sehr schnell in Mase. Auch Mase entwickelt sehr schnell Gefühle für sie. Er hilft ihr einen Arzt zu finden, der sich mit LRS sehr gut auskennt. Zwischen den beiden läuft es richtig gut, wäre da nicht das Problem mit der Entfernung.

Mase kann Reese nämlich nur ab und zu besuchen, wenn er sich von seiner Arbeit losreißen kann. Reese hat auch ihre Verpflichtungen in Rosemary-Beach und weigert sich, einfach so zu Mase zu ziehen. So kommt es, dass die beiden ziemlich heiße Telefonate führen. Auch liest Reese jeden Abend etwas vor.
Gemeinsam mit Mase erlebt Reese auch ihre erste richtige Geburtstagsfeier. Er organisiert ihr eine richtig tolle Party. Sie hat eine wirklich schlimme Kindheit hinter sich und kann sich schlecht auf Menschen einlassen. Umso erstaunlicher ist es, dass sie bei Mase keine großen Probleme zu haben scheint.

Zwischen den beiden knistert es richtig, aber gerade wegen ihrer Vergangenheit kann sie ihre Gefühle für Mase zu Beginn nicht wirklich ausleben. Doch er hilft ihr und gemeinsam überwinden sie fast alles. Bis Mase eine folgenschwere SMS von seinem Cousine erhält. Reese ist außer sich und trennt sich von Mase. Wie es dann weiter geht, verrate ich natürlich nicht!

Die Kapitel sind abwechselnd aus Reese und Mase Sicht geschrieben. So bekommt man einen tieferen Blick in die Gefühlswelt der beiden.

Fazit
Ein gelungener 11 Band der Reihe, auch wenn ich mir ein bisschen mehr erwartet hätte. Es war kein schlechter Band der Reihe, aber auch nicht so stark wie die anderen. Mase hat mich schon in den vorherigen Bänden sehr angesprochen und hier konnte er auch wieder punkten Ein guter Band, der für zwischenzeitliche Unterhaltung sorgt.


Was ich mich aber wirklich frage ist, wieso das Format der Bücher sich auf einmal geändert hat und der Band 11 und 12 kleiner sind als die vorherigen? 
                                                                                     Eure Michelle

Mein Dank geht an den Piper Verlag, dass ich das Buch lesen durfte! Vielen Dank.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts