Dienstag, 12. April 2016

One more Chance: Befreit - Abbi Glines

One more Chance: Befreit - Abbi Glines

One more Chance: Befreit - Abbi Glines
One more Chance: Befreit“ ist der 8. Band der Rosemary-Beach-Reihe und beinhaltet das Ende der Geschichte rund um Harlow und Grant.

Taschenbuch: 288 Seiten
Verlag: Piper Taschenbuch (11. August 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3492305679
Preis Taschenbuch: 8,99€
Preis eBook: 7,99€
Originaltitel: ONE MORE CHANCE

Klappentext
Wirst du der Liebe eine Chance geben, auch wenn sie dich zerstört? Grant kämpft um Harlows Herz. Er bereut zutiefst, dass er sie gehen ließ, und er will ihr beweisen, dass sie ihm noch immer vertrauen kann. Er ist längst nicht mehr der Playboy, für den alle ihn halten, und er fleht Harlow an, ihre Gefühle für ihn zuzulassen und endlich zurück nach Rosemary Beach zu kommen. Doch obwohl Harlow versucht, langsam wieder Vertrauen zu Grant zu fassen, behält sie ein Geheimnis für sich. Ein Geheimnis, das alles für immer verändern kann. Ein Geheimnis, dass eines Tages alles zerstören wird.


Meinung
Das Buch schließt unmittelbar an das Ende von „Take a Chance“ an. Grant hat durch die Medien erfahren, das Harlow an einem Herzfehler leidet, der sie schon längst das Leben hätte kosten müssen. Doch Harlow trotz allen Prognosen von Ärzten und führt, mit Hilfe von Sport und Medikamenten, ein gutes und selbstbestimmtes Leben. Nur eins ist ihr verboten: Sie darf nicht schwanger werden, da die Geburt sie umbringen wird.

Grant fühlt sich hintergangen und verletzt. Seine größte Angst war es, einen geliebten Menschen zu verlieren. Und genau dies wird ihm mit Harlow früher oder später passieren, denkt er sich. Aus diesem Grund macht er mit ihr am Ende des vorherigen Bandes Schluss. Jedoch berreut er seine dumme, in Panik getroffene Entscheidung sehr schnell. Er versucht Harlow übers Handy zu erreichen und hinterlässt ihr jeden Abdn eine Nachricht auf der Mailbox.

Harlow hat sich in der Zwischenzeit nach Texas zu ihrem Bruder zurückgezogen. Sie vermisst Grant schrecklich und weiß, dass Grant alles nicht so gemeint hat. Aber trotzdem kann sie nicht zu ihm zurück, da sie etwas wichtiges raus gefunden hat: Sie ist schwanger!

Mase versucht ihr diese Schwangerschaft auszureden, da es sie das Leben kosten könnte, aber Harlow will dieses Kind unbedingt haben, da es ein Produkt ihrer Liebe zu Grant ist. Grant weiß von dem Baby nichts, bis Mase Rush anruft, damit dieser Grant Bescheid gibt und nach Texas kommt, um ihr die Schwangerschaft auszureden.

Grant versucht dies war auch, aber schnell wird ihn klar, dass dies keinen Sinn hat. Er unterstützt Harlow und versucht sie so gut wie möglich zu beschützen. Noch immer hat er Angst, dass das Kind Harlow das Leben kosten könnte, aber sie ist sich ganz sicher, dass alles gut wird. Auch die Ärzte sind zuversichtlich.

Harlows Vater ist von der ganzen Angelegenheit alles andere als begeistert. Er fürchtet sich davor, Harlow zu verlieren, genau wie er ihre Mutter, Emily, verloren hat. Harlow ist aber fest von ihrer Entscheidung überzeugt. Sie wird dieses Kind bekommen, auch wenn es das letzte ist, was sie tut.

Der Schreibstil ist wieder locker und flüssig zu lesen. Die Story schreitet rasch fort und die Handlung ist sehr schön beschrieben. Auch alte Bekannte treten wieder auf.

Die Geburt von Lila Kate ist sehr dramatisch. Grant ist am Ende mit sich. Was genau passiert und wie es mit Harlow und Lila Kate weitergeht verrate ich natürlich nicht. Das Ende war auf jeden Fall sehr schön! Die Briefe, die Harlow für ihr Kind und Grant geschrieben hat, sind so emotional!

Fazit
Ein tolles Ende für Grant und Harlow. Alles war sehr emotional und ergreifend. Dieser Band wurde auch wieder aus der Sicht abwechselnd von Harlow und Grant erzählt, wie es in den Büchern üblich ist. Auch Mase, Kiro und Nan haben kurz erzählen dürfen. Nans Verhalten am Ende war toll! Die beiden Bücher hier haben mich sehr neugierig auf Mase werden lassen. Mal sehen wie es mit ihm weitergeht!
                                                                                Eure Michelle

Mein Dank geht an den Piper Verlag, dass ich das Buch lesen durfte! Vielen Dank.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts