Sonntag, 20. März 2016

PIP: Geheimwaffe Rebhuhn - Anni Ninn

PIP: Geheimwaffe Rebhuhn von Anni Ninn


Geheimwaffe Rebhuhn - Anni Ninn
Geheimwaffe Rebhuhn ist der erste Chick Lit Roman, in der es um die etwas chaotische und irgendwie ziemlich schräge Pip (Patricia Inga Paula), die scheinbar ein Händchen für allerlei bedrohliche Situationen hat.


  • Print: 218 Seiten
  • Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform (17. August 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN: 1516937112
  • Preis Taschenbuch: 7,94 €
  • Preis eBook: 0,99 €

Der Klappentext

Jahrelang hat die etwas chaotische Patricia, von ihren Freunden gerne Pip genannt, auf Kosten ihrer Verwandtschaft gelebt. Als das auffliegt, ist der Familienfrieden in Gefahr. Um nicht unter dem dauerhaften Liebesentzug ihrer Sippschaft zu leiden, beschließt sie, ihre Schulden zurückzuzahlen. Pip erpresst ihren Ex-Freund, einen Journalisten, damit er sie für seine Reportagen gegen Bezahlung recherchieren lässt. Mit Unterstützung ihres neuen Haustieres, dem zahmen Rebhuhn Vidette, macht sie sich an den scheinbar harmlosen ersten Auftrag. Doch plötzlich gerät Pip in Lebensgefahr.


Die Charaktere

Pip Nell - Pips vollen Namen habe ich euch ja oben schon verraten. Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht so recht, wo ich bei ihr anfangen soll :D Pip ist einfach richtig schräg ... Eigentlich ist sie Studentin. Studieren tut sie aber nicht ... Sie lebt mehr so in den Tag, oder eher in die Jahre, hinein. Ich glaube, sie als beste Freundin zu haben, kann sowohl ziemlich anstrengend, als auch verdammt lustig sein. Sie ist manchmal so unglaublich dreist, dass man nur noch den Kopf darüber schütteln kann. Trotzdem scheint sie irgendwie ein gewisses Ehrgefühl zu haben. Ich weiß nicht, durch was es ausgelöst wird ... Aber es ist da! :D Auch wenn man oft genug denkt, dass sie einfach keine Grenzen kennt.

Hm ... ehrlich gesagt, möchte ich euch die anderen Charaktere gar nicht so gerne vorstellen. In dem Buch geht es tatsächlich hauptsächlich um Pip. Also lernt sie selbst kennen ;)


Meine Meinung

Geheimwaffe Rebhuhn. Interessanter Titel. Irgendwie habe ich mich sofort gefragt, was denn bitte ein Rebhuhn in einem Krimi zu tun hat. Keine Angst - ihr werdet es erfahren, wenn ihr das Buch lest :D Jedenfalls bin ich eigentlich nicht soooo der Krimi-Fan. Aber das klang einfach lustig genug, um meine Aufmerksam zu erregen. Also von Anfang an.

Anni Ninn, die Autorin von den Pip-Büchern, muss entweder auch ein echt schräges Rebhuhn sein, oder sie hat genau so eine Freundin. Oder eine wirklich WIRKLICH gute Fantasie :D Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, wie man einen Charakter wie Pip sonst entwickeln könnte. Respekt. Und dabei schreibt sie Pips Gedanken so authentisch auf, dass man fast genau so schräg wird. Oder sich denkt: Oh Gott, Pip!!! Nicht dein ernst! Sehr gut gemacht ;)

Die Geschichte an und für sich ist glaube ich weniger das Besondere. Es geht eben um eine arme Studentin, die Geld braucht, um den Familienkredit für ihr Studium zurückzuzahlen. Dafür arbeitet sie als Undercover Journalistin bei ihrem Exfreund. Und ab dann wird es interessant. Wie kommt hier ein Rebhuhn ins Spiel? Vidette, besagtes Rebhuhn, ist wirklich ein sehr schlaues Köpfchen. Sie und Pip passen wirklich zueinander, wie Huhn und Henne.

Im Endeffekt sind die außergewöhnlichen Charaktere wohl das, was Chick Lit so interessant macht. Wie gesagt, Pip ist echt ... besonders :D Wenn ihr nicht auf schräge Protagonisten steht, lasst besser die Finger davon. Oder ihr probiert es und lasst euch vielleicht von unserer hübschen Studentin überzeugen. Aber Pip ist ja nichts ohne ihr Umfeld. Und irgendwie spielen die ihr auch immer wieder in die Hand, um so dreist zu reagieren. Allen voran natürlich ihr Ex-Freund Victor, der Journalist. Er regt sich so furchtbar toll über Pip auf. Da würde ich auch immer wieder Lust bekommen, ihn zu reizen :D

Also, wenn ihr einen Krimi wollt, der wirklich eher unterhaltsam ist, als groß der 0815-Krimi, und ihr ein bisschen Kurzeweile wollt, schnappt euch das Buch :D Ihr werdet herzlich lachen, euch fragen, wie solche Personen wie Pip eigentlich durchs Leben kommen und vor allem einfach ein bisschen Spaß daran finden, andere Leute auf die Palme zu bringen.


4 von 5 Sternen, weil es ein fantastischer Roman war, der aber noch ein kleines bisschen MEHR vertragen hätte. Ich weiß selbst nicht, was genau. Vielleicht einen Todesfall? Vielleicht eine Intrige gegen Pip? Aber es gibt ja noch zwei weitere Bände, die mich sicher nicht enttäuschen werden :)
 Eure Caro

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts