Sonntag, 13. März 2016

Black Blade: Das eisige Feuer der Magie - Jennifer Estep

Black Blade: Das eisige Feuer der Magie - Jennifer Estep

Black Blade: Das eisige Feuer der Magie - Jennifer Estep
Black Blade: Das eisige Feuer der Magie“ ist die neue Reihe meiner Lieblingsautorin Jennifer Estep. Mit der Mythos Academy-Reihe rund um Gwen und Logan konnte sie mich in ihren Bann ziehen und mit Black Blade legt sie sogar noch einen drauf. Ein Roman voller Action, Spannung und Magie.

  • Broschiert: 368 Seiten
  • Verlag: ivi (5. Oktober 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3492703283
  • Preis Taschenbuch: 14,99€
  • Preis eBook: 11,99€
  • Originaltitel: Cold Burn of Magic

Klappentext
Die 17-jährige Lila Merriweather verfügt über außergewöhnliche Talente. Sobald sie einem Menschen in die Augen blickt, kann sie in dessen Seele lesen. Zudem beherrscht die Waise sogenannte Übertragungsmagie - jede auf sie gerichtete Magie macht sie stärker. Doch Lila hält ihre magischen Fähigkeiten geheim, denn sie hat einen nicht ganz ungefährlichen Nebenjob: Sie ist eine begnadete Auftragsdiebin. Das Leben der freiheitsliebenden jungen Frau gerät allerdings aus den Fugen, als sie eines Tages den Sohn eines mächtigen magischen Familienclans vor einem Anschlag rettet und prompt als dessen neue Leibwächterin engagiert wird. Plötzlich muss sich Lila in der magischen Schickeria der Stadt zurechtfinden, wo Geheimnisse und Gefahren an jeder Ecke auf sie warten – ebenso wie ihre große Liebe.


Meinung
Durch die Mythos Academy bin ich auf die Autorin aufmerksam und dann auch zum großen Fan geworden. Logan und Gwen konnten mich von der ersten Seite begeistern. Umso mehr war ich dann auf dieses Buch gespannt.

Bevor ich zu den Charakteren oder der Handlung komme, muss ich erst noch etwas loswerden. Ich hab das Buch schon im Laden stehen sehen und war wie magisch von dem Cover angezogen worden. Leider hatte ich damals nicht genug Geld dabei, sodass ich es leider stehen lassen musste. Aber seitdem ist mir das Cover im Gedächtnis geblieben. Es ist einfach so perfekt *_* Das Cover wirkt so magisch und geheimnisvoll, ist aber durch das weiß und Grün doch sehr schlicht und elegant gehalten. Einfach ein absoluter Traum und ein richtiger Hingucker. Ich bin so froh, es endlich auch zu haben.

Die gesamte Handlung spielt in Cloudburst Falls. Es handelt sich um eine Stadt, in der Menschen, Magier und Monster gemeinsam leben. Die Magier haben verschiedene Talente, wie Sicht, Stärke oder Geschwindigkeit. Unter den Magiern werden die Menschen als Tölpel betrachtet, die nur dazu gut sind, Geld in die Kassen zu treiben. Innerhalb der Magier gibt es große Familien wie die Draconis, Sinclairs oder Itos. Am mächtigsten sind die Draconis knapp gefolgt von den Sinclairs. Macht, Geld und Magie spielen in den Familien eine große Rolle. So kommt es oft zu Fehden und Kämpfen, bei denen nicht seltenen Menschen sterben.

Lila Merriweather ist eine sehr sympathische und taffe Protagonistin. Sie verdient sich ihr Geld als Diebin. Die gestohlene Ware bringt sie zu ihren Bekannten Mo, der das Razzle Dazzle betreibt, was eine Art Pfandleihe darstellt. Ihre Mutter wurde schon vor einiger Zeit von Wächtern einer anderen Familie getötet. Seit dem hat sie einen tiefen Hass auf die Familien und lebt allein in einer Bibliothek.

Als sie eines Tages einen Jungen in der Pfandleihe von Mo vor einem Angriff von Unbekannten rettet, gerät sie in die Machtspielchen der Familien. Denn der Junge war Devon Sinclair, der Sohn vom Oberhaupt der Sinclair Familie.

So muss sie, mehr oder weniger gerne, den Job als Leibwächterin für Devon übernehmen. Beide sind davon nicht sehr begeistert. Trotzdem entwickeln sich zwischen den beiden Gefühle, die Lila nicht ganz wahr haben will.

Das Buch ist eine wundervolle Mischung aus Action, Spannung und Magie. Ein richtiger Traum. Lila lernt einige tolle Personen in der Familie der Sinclairs kennen. Egal ob Felix, der nie die Klappe hält, oder Oscar, ein hinterwäldlerischer Cowboypixie, alle sind sehr liebevoll ausgestaltet und tolle Nebencharaktere.

Auch wenn ich relativ schnell den Plot der Geschichte aufdecken konnte, war es trotzdem sehr spannend Lila dabei zu beobachten, wie sie Stück für Stück die Puzzleteile rund um den geheimnisvollen Unbekannten, der versucht hat Devon zu entführen, zusammengesetzt hat. Spannung und Action waren in diesem Buch wirklich perfekt ausgewogen. Aber auch die Gefühle, besonders bei Lilas Flashbacks, und der Humor kamen nicht zu kurz.

Der Schreibstil von Jennifer Estep ist genial. Er lässt sich sehr locker und flüssig lesen. Man wird sofort in die Handlung hineingezogen und erlebt alles hautnah mit.

Fazit

Ich bin von diesem ersten Buch der neuen Reihe wirklich begeistert. Der Schreibstil ist wieder toll und die Charaktere habe ich alle in mein Herz geschlossen. Die Autorin hat es wiedermal geschafft, eine neue, magische Welt aufzubauen und damit den Leser zu begeistern. Ich freue mich schon, wenn es am 2.Mai mit den Abenteuern von Lila und den anderen weitergeht. Ein genialer Roman. 
                                                                                                                             Eure Michelle

Mein Dank geht an den Piper Verlag, dass ich das Buch lesen durfte! Vielen Dank.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts