Samstag, 23. Januar 2016

Royal Passion - Michelle

Royal Passion - Geneva Lee
Royal Passion - Geneva Lee

Royal Passion ist der erste Band der neuen Trilogie von Geneva Lee. Dabei geht es um Clara Bishop, die den attraktiven, aber auch mysteriösen Prinzen von England kennen lernt. Durch ihn wird sie in eine neue Welt voller dunklem Verlangen, aber auch gesellschaftliche Verstrickungen gezogen.

  • Broschiert: 448 Seiten
  • Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (18. Januar 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3734102839
  • Preis Taschenbuch: 12,99€
  • Preis eBook: 3,99€
  • Originaltitel: Command Me (Royals Saga 1)

Klappentext
Ein Blick, ein Kuss und nichts ist mehr wie zuvor. Auf ihrer Abschlussfeier an der Oxford University trifft Clara Bishop auf einen attraktiven Fremden. Ohne Vorwarnung zieht er sie an sich, küsst sie leidenschaftlich und verschwindet. Clara hat keine Ahnung, wer der Unbekannte ist – bis ein Bild von ihnen beiden in der Zeitung auftaucht: Ihr heißer Flirt ist Prinz Alexander von Cambridge, Thronfolger von England, königlicher Bad Boy … Dieser Mann ist gefährlich, in ihm lauern Abgründe, die Clara ins Verderben stürzen können. Ist Clara dieser magischen Anziehungskraft gewachsen?


Cover
Dieses Buchcover ist wunderschön. Durch das Blau und Silber wirkt dieses Buch unglaublich majestätisch. Damit passt es perfekt zur Geschichte. Auch die Schnörkel sind wirklich bezaubern. Das Cover ist schlicht aber geschmackvoll. Insgesamt ist das Buch ein echter Hingucker.

Meinung
Der Schreibstil des Buches ist angenehm zu lesen. Ich bin schnell in die Geschichte hineingekommen und hatte auch keine Probleme.

Die Geschichte an sich hat sehr spannend geklungen. Ein Mädchen trifft einen mysteriösen Jungen auf einer Party und er küsst sie. Am nächsten Tag stellt sich raus, dass der Mann der englische Thronfolger ist. Schnell findet Clara sich auf vielen Titelseiten verschiedener Klatschzeitungen wieder.

Leider konnte dieses Buch mich nicht zu 100% überzeugen. Zu beginn dachte ich, es handelt sich um eine perfekte Mischung aus Der „After“-Reihe und der „Selection“-Reihe. Jedoch wurde ich in dieser Sicht enttäuscht. Zwar hat es einige Ähnlichkeiten mit der „After“-Reihe, aber dazwischen hat sich die „50 Shades of Grey“-Reihe gemogelt.

Prinz Alexander hat viele Geheimnisse und muss mit seinen inneren Dämonen kämpfen. Er denkt diese könnte er bezwingen, in dem er Clara dominiert. Leider verläuft der Sex zwischen den beiden eig. immer wieder sehr gleich. Er fasst sie an und sie ist gleich kurz vorm Orgasmus. Nicht sehr glaubwürdig. Dabei fällt auch für mich persönlich viel zu oft das F-Wort, auch wenn ich von anderen Autoren schlimmeres gewohnt bin.

Clara wird auch mit einigen Dämonen aus ihrer Vergangenheit konfrontiert, die durch die Presse natürlich alle ans Tageslicht kommen. Dann hat sie auch noch mit der gemeinen königlichen Familie zu tun. Ziemlich viel, besonders da Alexander auch mehr ein großes Mysterium ist, als eine Hilfe. Durch seine mysteriöse, dominanten Seite, wird Clara sehr angezogen.

Die Gefühle der Protagonisten werden gut dargestellt und die Spannung zwischen Clara und Alexander ist förmlich greifbar. Leider verlaufen ihre sexuellen Abenteuer zunehmend gleich, was sehr traurig ist und dem erotischen Knistern nicht gerade zuspricht.

Der Bruder des Prinzen, Edward und die beste Freundin von Clara, Belle waren mir beide sehr sympatisch und ich hoffe, den beiden in den nächsten Teilen wieder zu begegnen. Einige meiner Fragen drehen sich nämlich auch um diese beiden tollen Nebencharaktere!

Die Handlung des Buches war interessant und auch spannend. Ich bin gespannt, wie es im nächsten Band weitergeht, da einige Fragen aufgekommen sind, auf die ich noch keine Antwort habe. Das Buch an sich hatte auch ein paar spannende Wendungen und Intrigen zu bieten, die mich wirklich fesseln konnten. Trotzdem hat es mich sehr an 50 Shades of Grey erinnert. Die inneren Probleme des Prinzen erinnerten an die von Hardin aus der „After“-Reihe.

Fazit

Trotz der Kritikpunkte ist das Buch an sich spannend geschrieben und beinhaltet einige interessante Wendungen. Ich werde auch den nächsten Band lesen, allein weil nicht alle meine Fragen beantwortet wurden. Die Gefühle der Protagonisten werden dem Leser gut rüber gebracht und gerade gegen Ende hin, konnte mich das Buch vollkommen in seinen Bann ziehen, da Clara dort zunehmend an Stärke gewonnen hat. Insgesamt ist das Buch ein guter erster Band einer neuen Trilogie, die vielleicht nicht ganz so viele neue Elemente hat. Ich kann dieses Buch Fans von 50 Shades of Grey und der After-Reihe empfehlen. Es ähnelt beiden sehr. Vielleicht ein bisschen zu sehr? 3,5 Sterne für den gelungenen Einstieg.
                                                                                                      Eure Michelle
                     

Mein Dank geht an den Blanvalet Verlag und an das Bloggerportal der Verlagsgruppe  Random House, dass ich das Buch lesen durfte! Vielen Dank. Der Bleistift ist so cool! *-*

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts