Sonntag, 3. Januar 2016

Entführt - Bis du mich liebst

Entführt: Bis du mich liebst - Mila Olsen 
Entführt: Bis du mich liebst - Mila Olsen

Entführt – Bis du mich liebst“ ist ein spannender Roman von der Autorin Mila Olsen. Dabei geht es um Liebe, Entführung, Stalking, aber vor allem, um die schwammigen Grenzen von Richtig und Falsch. Der Roman konnte restlos begeistern und ist ein wirkliches Highlight.

  • Taschenbuch: 420 Seiten
  • Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform; Auflage: 1 (5. Dezember 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 1519704100
  • Preis Taschenbuch: 10,99€
  • Preis eBook: 0,99€

Klappentext
Auf einem Campingplatz in Kalifornien wird die 16-jährige Louisa von dem verschlossenen Brendan entführt. Er verschleppt sie in die Wildnis Kanadas, an einen Ort, so rau und verlassen wie er selbst. Er behauptet, sie zu lieben, und er will sie nie wieder gehen lassen. Für die lebenslustige Louisa beginnt eine Zeit voller Verzweiflung, Angst und Abhängigkeit. Doch nach Wochen der Einsamkeit, gefangen in den tiefen kanadischen Wäldern und unter eisblauem Himmel, wird sie immer mehr mit Brendans traumatischer Vergangenheit konfrontiert. Die Grenzen zwischen Richtig und Falsch, zwischen Gut und Böse zerbrechen. Louisa fühlt sich immer mehr zu ihrem Entführer hingezogen. Doch kann sie ihren Gefühlen wirklich trauen? Und vor allem: Kann sie Brendan trauen?


Meinung
Ich habe bis jetzt nur das Buch „Ich wünschte, ich könnte dich hassen“ aus diesem Genre gelesen und war damals sehr begeistert. Als ich dann dieses Buch gesehen habe, war mir sofort klar, dass ich es lesen muss. Und es hat sich auf ganzer Linie gelohnt!

Das Cover ist ein Traum. Man spürt sofort, dass dieses Buch etwas besonderes ist. Durch die Farben und Bäume bzw. Vögel erweckt es einen herbstlichen, von der Natur geprägten Eindruck. Das blasse Paar im obere Teil, deutet auf eine Liebesgeschichte hin. Die Frau im roten Kleid scheint vor etwas zu flüchten. Das Cover ist wirklich richtig gut gelungen und zieht den Blick des Betrachters sofort auf sich. Durch die mystische Atmosphäre, die dadurch erzeugt wird, ist es ein richtiger Eyecatcher.

Der Schreibstil der Autorin hat mich schon von der ersten Seite an in seinen Bann gezogen. Die Worte lassen ein Bild im Kopf des Lesers entstehen und fesseln einen. Ich habe das 420 Seiten starke Buch innerhalb eines Tages verschlungen, weil es mich einfach nicht losgelassen hat. Dadurch, dass die Geschichte aus der Sicht der Protagonisten und damit aus der Ich-Perspektive und in der Gegenwart geschrieben wurde, fühlte es sich an. Als wäre man hautnah am Geschehen beteiligt.

Die 16-jährige Louisa lebt in einer Kleinstadt mit ihren 4 Brüdern zusammen. Aufgrund einiger Fehlentscheidungen ihrerseits kommt es dazu, dass sie mit ihren Brüdern zusammen in den Urlaub zum Campen fahren muss. Dort trifft sie dann auf Brandan. Dieser ist ihr auf Anhieb sympathisch bzw. er gefällt ihr sehr.

Schnell wurde für klar, dass Brendan nicht nur sorglos mit ihr reden will. Auch Louisa bemerkt es doch es ist schon zu spät. Brendan entführt sie. Für Louisa beginnt eine unbegreifliche Reise. Der Leser erlebt ihre Angst, Trauer, Wut und Hilflosigkeit unmittelbar mit. Man merkt, dass Louisa in ein tiefes Loch fällt.

Umso weiter die Geschichte fortschreitet, desto mehr erfährt man auch über den Hintergrund der Entführung. Brendan hat wirklich alles genaustens durchdacht und vorgesorgt. Schnell wird auch klar, dass Brendan Louisa schon länger im Auge hatte und sie nicht wirklich angesprochen hat. Damit macht die Autorin auch gleichzeitig auf ein empfindliches Thema aufmerksam. Der Datenschutz in den öffentlichen Medien wie Facebook und dergleichen ist mehr als nur schwammig, wenn man nicht selber darauf achtet was und für wem sichtbar man etwas postet. Dies ist Louisa zum Verhängnis geworden.

Durch die Naturbeschreibungen und das geschehen wird des öfteren eine sehr düstere Atmosphäre erzeugt. Man fühlt wie erdrückt und eingesperrt sich Louisa fühlt. Mit der Zeit erfährt man auch mehr über Brendan und seiner Vergangenheit bzw. was ihn dazu bewogen hat, gerade Louisa zu entführen. Wenn ich ehrlich bin, tat er mir mehr und mehr Leid. Ich glaube, dass Brendan wirklich keine sehr schlechten bzw. gemeine Absichten hatte. Er war einsam und von seiner Vergangenheit gezeichnet, was natürlich keine Entschuldigung ist.

Trotzdem entwickelt sich zwischen den beiden zunehmen eine Verbindung, die Louisa aufs tiefste verwirrt und erschüttert. Sie ist sich sicher, dass die Gefühle in ihr nicht richtig sein können.

Vielleicht liegen richtig und falsch gar nicht so weit auseinander, wie ich immer geglaubt habe. Vielleicht sind sie wirklich zwei Eigenschaften derselben Sache. Denn wie sonst könnte sich das, was Brendan getan hat, so richtig und doch so falsch anfühlen?“ - Louisa S. 332

Zwischen den beiden entwickelt sich eine zarte und doch düstere Liebesgeschichte. Louisa arrangiert sich mit der Lage und versucht sogar, Brendan zu helfen. Die Gefühle werden perfekt von der Autorin geschildert. Man leidet, lacht und fiebert die ganze Zeit mit. Gleichzeitig hatte ich Angst vor dem Ende der Geschichte, da ich nicht wusste, wie man die Geschichte zu einem Abschluss bringen soll. Doch auch dies hat die Mila Olsen wunderbar gemeistert!

Das Ende des Buches war überraschend und doch perfekt. Ich hätte nicht gedacht, dass es so endet, aber ich habe es gehofft. Es ist einfach perfekt.

Am besten hat mir mit die Geschichte von Jayden für Louisa gefallen. „Grau ist Silber, das nur nicht glänzt“. Wundervoll!

Fazit
Ein grandioses Buch über Entführung, Liebe, Stalking und noch so viel mehr. Jeder der auf der Suche nach einer etwas anderen Liebesgeschichte ist, ist hier genau richtig. Ein bewundernswerter Mix aus Gefühlen lassen den Leser mitfiebern. Am Ende ist vielleicht doch nichts mehr so wie gedacht, oder vielleicht doch? Dieses Buch muss man einfach gelesen haben. Es zeigt einen, wie schwer es ist, klar definierte Grenzen zwischen Gut und Böse, Schwach und Stark, Richtig und falsch zu ziehen. Ich kann das Buch einfach nur jeden ans Herz legen. Lest es! Ich bin einfach nur begeistert. 
Vielen Dank an Mila Olsen, dass ich das Buch lesen durfte! Es ist einfach grandios.
                                                                                                                          Eure Michelle

1 Kommentar:

  1. Huhu!

    Klingt nach einem spannenden Buch! Werde ich mir mal auf die WuLi packen, da ich zu Weihnachten einige neue Bücher bekommen habe ... Und da es leider wegen dem mangelnden Schnee nix mit Langlaufen war, hatte ich auch Zeit, einiges davon zumindest anzufangen :D.

    Liebe Grüße
    Marie

    AntwortenLöschen

Beliebte Posts