Freitag, 4. Dezember 2015

Bayou Heat: Bayon & Jean-Baptiste

Bayou Heat : Bayon & Jean-Baptiste
Bayou Heat: Bayon & Jean-Baptiste -
 Alexandra Ivy u. Laura Wright 
Zwei wunderbare Geschichten verbinden sich in einem Roman von zwei fantastischen Autorinnen! „Bayou Heat – Bayon & Jean-Baptiste“ ist ein Roman von den beiden Autorinnen Alexandra Ivy und Laura Wright. Er unterteilt sich in zwei Geschichten, wobei einmal Bayon und einmal Jean-Baptiste die Ehre haben. Er ist der zweite Band aus ihrer Bayou Heat – Reihe.

  • Taschenbuch: 256 Seiten
  • Verlag: Heyne Verlag (15. Juni 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 345331624X
  • Preis eBook: 6,99€
  • Preis Taschenbuch: 7,99€

Klappentext
Die Bayous sind ein Ort voller Magie und Geheimnisse. Dort leben die Pantera, ein Clan mächtiger Gestaltwandler. Zum ersten Mal seit Jahrzehnten soll ein Kind in diesem Clan geboren werden, doch das Glück der Pantera wird schnell getrübt, denn die werdende Mutter wird von den Feinden der Pantera entführt. Als die beiden sexy Krieger Bayon und Jean-Baptiste ausgeschickt werden, um sie zurückzuholen, sind sie auf alles vorbereitet – nur nicht auf die beiden atemberaubend schönen Frauen, die ihnen ihre Mission erschweren.


Meinung
Ich mag Geschichten über Gestaltwandler. So fand ich diese Geschichte auch ziemlich spannend und interessant. Es handelt sich um den 2 Band einer Serie und sollte lieber nach dem ersten gelesen werden.

Der Schreibstil beider Autorinnen ist locker und flüssig. Man wird in den Bann des Buches gezogen und kommt nicht so schnell wieder davon los. Besonders schön fand ich, dass im Prolog des Buches, die Geschichte der Pantera geklärt wurde und was die Gründe, für die jetzigen Probleme sind.

Beide Protagonistenpaare sind wundervoll und einzigartig, wobei ich sagen muss, dass mir die Geschichte mit Jean-Baptiste und Geneviève mehr gefallen hat. Vielleicht weil Jean einfach heißer bzw. wilder erschienen ist und mit seinen Tattoos und Piercings schon ziemlich was her gemacht hat. Aber auch die Bayon und Keira waren tolle Charaktere. Schön ist es auch, dass Charaktere aus dem vorherigen Band wieder mit von der Partie waren.

Die Geschichte an sich ist sehr interessant, aber leider sehr schnell erzählt, da das Buch in zwei Teile gespaltet ist und die Handlungen parallel ablaufen. Bei beiden Paaren geht es heiß her und die Erotik kommt keinesfalls zu kurz! Bei Keira und Bayon hat mir der Hintergrund der beiden gefallen.

Insgesamt kann das Buch überzeugen. Es fehlt weder an Spannung noch an Gefühlen oder Leidenschaft. Lediglich, dass die Handlung ziemlich kurzweilig und die Geschichte rund um Bayon und Keira etwas schwächer ist, wären für mich kleine Kritikpunkte. Jedoch gefällt mir das Cover des Romans sehr gut!

Fazit

Zwei Gestaltwandlerromane in einem Band mit einer tollen Geschichte. Jean-Baptiste und Geneviève können mich auf ganzer Linie überzeugen. Ich kann das Buch jedem empfehlen, der gerne Gestaltwandlerromane ließt und in eine mystische Welt abtauchen möchte! Vielen Dank an das  Bloggerportal Randomhouse un den Heyne Verlag, dass ich das Buch lesen durfte!
                                                                                                                         Eure Michelle

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts