Samstag, 28. November 2015

Soul Colours: Rote Rebellion

Soul Colours: Rote Rebellion - Marion Hübinger
Soul Colours: Rote Rebellion - Marion Hübinger

Soul Colours – Rote Rebellion ist der zweite Band der Autorin Marion Hübinger. Dieser knüpft an die Geschehnisse im ersten Band an, kann aber auch unabhängig gelesen werden. Ich würde trotzdem empfehlen zuerst den ersten Band Soul Colours – Blaue Harmonie zu lesen.

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 2013 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 237 Seiten
  • Verlag: Impress (5. November 2015)
  • Preis eBook: 3,99€

Klappentext:
**Blau ist Harmonie, Rot ist Wut, Gelb ist einzigartig**
Während Liam glücklich ist, wieder auf der Erde zu sein, sehnt sich Sarina nach ihrer Heimat Aeterna und den Menschen, die sie dort zurückließ. Die Frage, was mit ihnen geschieht, quält sie Tag für Tag mehr. Als dann im Stützpunkt der Rebellenorganisation SAVE1 ein Hilferuf ihres Heimatplaneten eingeht, setzt sie alles daran, sofort nach Aeterna zurückzukehren. Liam ist nicht gerade begeistert von der Idee, denn er will sie um keinen Preis verlieren. Doch als er Sarinas Zerrissenheit nicht länger ertragen kann, lenkt er ein. Gemeinsam machen sie sich auf – zu dem Planeten, der schon einmal beinahe ihren Tod bedeutete …


Meinung
Der Schreibstil der Autorin ist sehr gut zu lesen. Durch die vielen Rückblicke im Buch, kann man es auch sehr gut lesen ohne den ersten Band zu kennen. Trotzdem frischen genau diese Rückblicke die Geschichte nochmals auf.

Die Charaktere waren sehr interessant. Besonders Pit hat mir gefallen. Er war ein sehr sympathischer, junger Mann. Liam und Sarina waren gute Protagonisten. Ich mochte es sehr, wie Pit es geschafft hat, Liam aus seiner Fassung zu bringen, wenn er mit Sarina geflirtet hat.

Die Idee der Geschichte ist wirklich interessant. Den Menschen in Aeterna hat man erzählt, die Erde würde nicht mehr existieren, da sie durch einen Virus ausgelöscht worden sei. Doch dies stimmt nicht, was schon im ersten Band bewiesen wurde. Nun wollen die Bewohner der Erde die Aeternaer vor der Diktatur in ihrem Land retten und bessere Möglichkeiten aufzeigen.

Die Handlung ist sehr spannend und actionreich. Die Gefühle kommen dabei aber auch nicht zu kurz. Erzählt wird die Story zu großen Teile aus Sarinas Sicht, aber auch die anderen Charaktere wie Liam, kommen kurzzeitig zu Wort. Mir hätte es besser gefallen, wenn Liam oder andere Charaktere öfter mal zu Wort gekommen wären, da so der Geschichte mehr Tiefe gegeben bzw. neue Perspektiven oder Aspekte beleuchtet worden wären.

Die Autorin zeigt auch, dass es wichtig ist, gewisse Dinge zu hinterfragen und nicht alles hinzunehmen was andere sagen. Besonders die Bewohner von Aeterna haben dies viele Jahre getan und die, die etwas gesagt haben, wurden von der Regierung bestraft, so wie Sarinas Bruder.

Fazit

Eine gelungene Fortsetzung des ersten Bandes. Viel Spannung, Action, Kampf und Gefühle findet ihr hier. Ich kann das Buch jeden empfehlen, der den erste Band gelesen hat bzw. ein Fan von Dystopien ist. 
Vielen Dank an Marion Hübinger, dass ich das Buch lesen durfte!
                                                                                                Eure Michelle

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts