Sonntag, 15. November 2015

Allein mit dem Feind

Allein mit dem Feind - Alexandra Stefanie Höll

Allein mit dem Feind - Alexandra Stefanie Höll
Allein mit dem Feind ist ein wundervoller Roman aus der Feder der Erfolgsautorin Alexandra Stefanie Höll. Eine wundervolle Geschichte rund um Abenteuer, Verrat, Verlust und Liebe. Man muss ihn gelesen haben!
  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 3063 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 340 Seiten
  • Verlag: Egmont LYX.digital (5. November 2015)
  • Preis eBook: 5,99€
  • Sprache: Deutsch

Klappentext
Sobald Leonore Danner den Namen Nathan Cole nur hört, sieht sie rot. Denn er ist der Grund, weshalb ihre Großmutter bald ihren geliebten Lebensmittelladen in Miami verkaufen muss. Fest entschlossen, dies abzuwenden, schmuggelt sich Leonore an Bord seiner Luxusyacht. Doch bevor sie die Sache mit ihrem Erzfeind klären kann, geschieht ein Unfall und beide landen im Meer. Mit nichts als ihren Kleidern am Leib, stranden sie auf einer einsamen Bahama-Insel. Von diesem Zeitpunkt an kämpfen sie Seite an Seite ums Überleben, denn die Insel hält so manche Überraschung bereit – genau wie Nathan Cole. 
Meinung
Toll. Einfach toll! Der Roman lässt sich flüssig und gut lesen. Man fliegt förmlich durch die Seiten. Die Geschichte wird aus wechselnden Perspektiven erzählt, wodurch man einen besseren Einblick erhält und auch Nebenaspekte gut beleuchtet werden.
Schade ist es, dass schon am Anfang klar wird, mit wem Leonore wirklich auf der Insel gelandet ist. Aber natürlich verstehe ich, dass es nicht möglich ist, es anders in die Handlungsgeschehnisse einzubauen. Auch so wurde genügend Spannung eingebaut.
Die Charaktere sind wirklich wunderbar gestaltet. Sowohl Leonore und Gabriel als auch Blair und Mateo, geben ein wundervolles Paar ab. Alles diese Charaktere sind liebevoll gestaltet und auch tiefgründig. Nur Nathan, der Bösewicht in der Geschichte, war mir unsympathisch.
Gabriel tat mir unglaublich leid. Dass er seinen dienst in Afghanistan geleistet hat, hat ihn tiefführende Schäden und Traumata beschert. Seine Albträume und Ausfälle sind wirklich schlimm. Er tat mir sooo Leid :/
Schön fand ich es auch, dass man seine ehemalige Truppe aus Afghanistan mit eingebaut hat, um gegen das Drogenkartell vorzugehen, welches Leo und Gabe auf der Insel entdeckt haben. Erst zum Schluss wird klar, dass Nathan seine Finger mit im Spiel hat.
Die Auflösung war sehr actiongeladen und spannend, aber meiner Meinung nach ein bisschen zu kurze gestaltet. Das ging mir etwas zu schnell.
Fazit
Eine wirklich tolle Geschichte, die auf ganzer Linie überzeugen. Die Charaktere sind gut ausgestaltet und die Handlung ist super durchdacht! Die Auflösung ist gut gelöst, auch wenn das Ende mir ein bisschen zu kurz geraten ist. Das Happy End der Paare ist wirklich super! Ich kann das Buch jedem empfehlen, der gerne eine abenteuerliche Geschichte mit einer tollen Hintergrundgeschichte liest und dabei auch der Romantik nicht abgeneigt ist. Einfach toll und empfehlenswert. 
Vielen Dank, dass ich bei der Leserunde dabei sein durfte. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht das Buch zu lesen :) Mein herzlicher Dank geht auch an die Autorin, die dieses Buch geschrieben hat und sehr nett während der Leserunde sich mit uns beschäftigt hat :)
                                                                                                                      Eure Michelle :)


Kommentare:

Beliebte Posts