Freitag, 23. Oktober 2015

Ich liebe dich lieber nicht

Ich liebe dich lieber nicht - Josie Charles
Ich liebe dich lieber nicht - Josie Charles
"Ich liebe dich lieber nicht" ist der zweite Roman aus der New-York-Trilogie von Josie Charles. Dabei handelt es sich um eine wunderschöne Liebesgeschichte im romantischen Louisiana und zum Teil in New York.
  • Taschenbuch: 432 Seiten
  • Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform (9. Oktober 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 1517712750
  • ISBN-13: 978-1517712754

Inhalt
Die gescheiterte Künstlerin Lissa macht einen Riesenfehler. Als sie eines Nachts in New York einen unfassbar attraktiven Obdachlosen auf einer Bank entdeckt, kann sie nicht anders, als ihn zu zeichnen. Unglücklicherweise landet das Bild jedoch im Internet – und bringt eine Lawine ins Rollen, die Lissa dazu zwingt, New York zu verlassen. Sie kehrt in ihre idyllische Heimat in Louisiana zurück und trifft dort ihre Jugendliebe Clint wieder. Dieser stürzt sie in ein unerwartetes Gefühlschaos. Was sie nicht ahnt: Der vermeintliche Obdachlose ist ihr bereits auf den Fersen ...
Cover
Das Cover ist wunderschön gestaltet. Eine blonde Frau, vielleicht Lissa, sitzt im Vordergrund und betrachtet einen Sonnenuntergang oder Sonnenaufgang im Hintergrund. Dieser Sonnenauf- bzw. untergang wird im Buch dann noch eine ganz besondere und wirklich schön ausgedachte Bedeutung bekommen. Es scheint wirklich schön idyllisch und romantisch dort zu sein. Dies könnte für Louisiana stehe. Leicht durchsichtig, wie ein Wasserbild, sieht man zwei Gesichter, die sich innig küssen. Etwas weiter unten sieht man Wolkenkratzer. Diese Seite steht dann wahrscheinlich für New York. So schafft es schon allein das Cover, den Zwiespalt von Lissa gut darzustellen. Je länger man das Cover betrachtet, desto mehr Details fallen auf. Es ist einfach wirklich schön!
Meinung
Als ich die Kurzbeschreibung gelesen habe, dachte ich es handelt sich hierbei um einen Thriller oder einen Krimi. Doch das ist weit gefehlt. Schon allein der Klappentext macht neugierig, um was es in der Geschichte eigentlich geht. Wieso muss Lissa New York verlassen? Wer ist der geheimnisvolle Obdachlose, der Lissa durch halb Amerika folgt?
All diese Fragen werden in diesem tollen Buch beantwortet. Der Schreibstil der Autorin ist fließend und locker. Man fliegt förmlich durch die ganzen Seiten. Man will wissen wie das Buch endet, aber gleichzeitig möchte man nicht, das es zu Ende geht.
Der Start in die Geschichte beinhaltet ein Wiedersehen mit den beiden Protagonisten aus "Das Gegenteil von Romeo". Man muss diese Story nicht vorher lesen um "Ich liebe dich lieber nicht" zu verstehen. Man kann sie unabhängig voneinander genießen.
Lissa war mir vom ersten Augenblick an sympathisch. Sie wirkt zu Beginn etwas zynisch und nicht sehr begeistert von der Liebe. Dies macht sie aber keinesfalls unsympathisch. Auch ihre leicht sarkastische Ader, die sich besonders gezeigt hat, als es zu dem Problem in New York kam, war sehr erfrischend. Lissa hat ihren Traum vom Malen, bzw. Künstlerin werden, aufgegeben und fährt jetzt Taxi. Gott sei Dank kommt ihre Leidenschaft für das Zeichnen aber während des Romans zurück. Auch die Gedankengänge Lissas beim Malen wurden sehr schön beschrieben.
Ryan ist in dieser Geschichte der Bad-Boy. Leider kommt es zu vielen Missverständnissen zwischen den beiden. Daran ist Sue, die gemeine Kröte, nicht ganz unschuldig. Außerdem hat Ryan sein eigenes Päckchen zu tragen.
Neben Ryan gibt es dann auch noch Clint. Clint ist Lissas Exfreund, den sie vor 3 Jahren verlassen hat, weil er nicht mit nach New York wollte. Während Lissa wieder in Louisiana ist, entwickeln sich die Gefühle für Clint immer mehr.
Bald steht Lissa vor der Entscheidung zwischen Clint und damit Louisiana oder für Ryan und New York. Diese Entscheidung fällt ihr sichtlich schwer, da beide Männer wunderbar sind und sie lieben.
Alle Charaktere des Buches waren lebendig und wirklich toll ausgestaltet. Ob nun Paige, ihre beste Freundin, die das Chaos erst auslöst oder ihre Großmutter, die ihre wunderbare Geschichte beisteuert und damit großen Einfluss auf das Cover hat, bereichern die Geschichte sehr.
Außerdem schafft es die Autorin ausgezeichnet die beiden Schauplätze miteinander zu verbinden. Auf der einen Seite ist das laute, hektische New York und dem gegenüber steht das 300-Seelendorf in Louisiana. Beide Stimmungen konnte die Autorin gut einfangen. Besonders die romantische Atmosphäre in Louisiana hat es mir angetan!
Die Dreiecksgeschichte in all ihren Facetten konnte wirklich überzeugen. Bis zum Ende habe ich mitgefiebert, welcher von beiden Kerlen es wohl werden wird. Der andere tat mir trotzdem sehr leid. Ich denke aber, dass die Wahl von Lissa richtig war.
Fazit
Eine wundervolle Liebesgeschichte, die auf ganzer Linie überzeugen konnte. Die Autorin schafft es den Leser in ihren Bann zu ziehen und die romantische, spätabendliche Stimmung Louisianas zu vermitteln. Die Gefühle und Zerrissenheit von Lissa ist fast spürbar. Man fiebert bis zum Ende mit und freut sich am Ende auch für sie. Trotzdem hoffe ich, dass der "Verlierer" auch irgendwann noch sein Happy End bekommen wird.
Insgesamt ein wirklich gelungener Roman, der auf voller Linie überzeugt und fesselt. Kann ich nur empfehlen!
                        
 Eure Michelle

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts